Projektentwicklungen: Berlin vorn

Eine Studie der Berliner BulwienGesa AG hat ergeben, dass der deutsche Markt für Projektentwicklungen inzwischen von kapitalstarken und überregional agierenden Unternehmen dominiert wird. Auf sie entfiele rund die Hälfte aller Fertigstellungen, international ausgerichtete Player sind bereits für ein Fünftel verantwortlich.

Das höchste Projektentwicklungsvolumen weist mit 3,6 Millionen Quadratmeter überraschend Berlin auf. Dies führt BulwienGesa darauf zurück, dass die Marktteilnehmer der Bundeshauptstadt einen positiven Entwicklungsverlauf unterstellen. München und Frankfurt folgen mit jeweils 3,4 Millionen Quadratmeter.

Zu den bedeutendsten Unternehmen am deutschen Markt gehören laut Studie die Hochtief AG (höchste Anzahl von Projekten), Vivico (größte Fläche) sowie IVG (höchstes Planungsvolumen).

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.