SEB ImmoInvest baut Asien-Portfolio aus

Die Frankfurter SEB Immobilien-Investment GmbH hat für ihren offenen Immobilienfonds SEB ImmoInvest erneut in Asien zugekauft.

Für rund 120 Millionen Euro erwarb SEB ein Bürogebäude nahe Tokio. Es verfügt über knapp 39.200 Quadratmeter Fläche, wurde im Jahr 2003 erbaut und ist derzeit zu 100 Prozent vermietet. ?Mit dem Kauf nutzen wir die Erholung auf dem japanischen Büroimmobilienmarkt?, kommentiert Choy-Soon Chua, Geschäftsführer für Immobilien- Investments bei SEB.

Der Fonds SEB ImmoInvest investiert seit 2006 in Fernost und ist gemessen am Immobilienvermögen von 4,7 Milliarden Euro zu 12,4 Prozent in Asien investiert. (hi)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.