Wohnungsneubau: Frankfurt und Düsseldorf vielversprechend

Das Institut für innovatives Bauen GmbH (iib), Plankstadt, hat untersucht, in welchen Städten sich Investitionen in den Neubau von Mietwohnungen lohnen.

?In den Metropolregionen Deutschlands steigt der Nachfragedruck im Mietwohnungssegment?, sagt Dr. Peter Hettenbach, Geschäftsführer des iib. Die größten Chancen, im Mietwohnungsbau eine Fünf-Prozent-Rendite zu erzielen bieten laut iib-Studie Frankfurt und Düsseldorf. Weil Baugrundstücke sehr knapp und teuer seien, gehöre München dagegen zu den problematischen Märkten, so das Fazit der aktuellen Marktuntersuchung.

In die Bewertung der Perspektiven eines Standortes sind insgesamt vier Parameter eingeflossen: Grundstücksverfügbarkeit, Anteil der Einfamilienhäuser an den Baugenehmigungen (maximal 30 Prozent), Leerstand (maximal fünf Prozent) sowie regionale Wirtschaft.

Die Analyse wurde vom iib in enger Abstimmung dem Bundesverbands Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) und dem IVD Bundesverband der Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständigen e.V. (IVD), beide Berlin, erarbeitet. (hi)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.