Anzeige
9. September 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Berliner Luft reizt Vivacon

Die börsennotierte Kölner Vivacon AG startet mit ?yoo Berlin? und ?Luisenstadt? in einem Gesamtvolumen von 172 Millionen zeitgleich den Vertrieb von zwei neuen Immobiliengroßprojekten in Berlin.

Projekt “yoo Berlin”

Laut Unternehmensangaben entstehen am Spreeufer nahe der Friedrichstraße unter dem Label ?yoo Berlin? in Zusammenarbeit mit Philippe Starck knapp 100 Designerwohnungen in einem terrassenförmigen Gebäude in einem Projektvolumen von rund 77 Millionen Euro. Das Projekt solle verschiedene Wohnkonzepte vom Townhouse über das Penthouse bis hin zum Apartment vereinen. Baubeginn ist laut Vivacon voraussichtlich bereits der September 2008, die Fertigstellung ist für Ende 2010 vorgesehen.

?Wir dürfen zwischen Reichstag und Museumsinsel auf dem wohl schönsten noch verfügbaren Areal in ganz Berlin bauen?, freut sich Vivacon-Vorstand Michael Ries. ?Angesichts dieser Top-Lage und der exzellenten Ausstattung sind wir äußerst optimistisch, dass die yoo-Wohnungen stark gefragt sein werden.?

Projekt “Luisenstadt”

Das Projekt ?Luisenstadt? mit einem Volumen von rund 95 Millionen Euro ist das derzeit größte Einzelprojekt der Vivacon im Geschäftsbereich Development. Gelegen zwischen Spree und Köllnischen Park werden nach Plänen der Architektin Annette Axthelm auf einem 12.000 Quadratmeter großen Areal, durch die Kombination aus Alt- und Neubau, rund 310 Wohnungen und Townhouses mit einer Gesamtwohnfläche von 26.000 Quadratmetern entwickelt. Kernstück ist laut Vivacon die Revitalisierung der unter Denkmalschutz stehenden ehemaligen AOK-Zentrale ?Haus Luise?. Integriert werden ?LagoonHouses?, Maisonettewohnungen im Erdgeschoss sowie Penthouses. Erstere öffneten sich zu den Innenhöfen, die als Wasserbecken mit exotischen Pflanzen und Inselterrassen anelegt seien.

Das Nutzungskonzept führe verschiedene Zielgruppen und Wohnformen zusammen. So würden unter anderem 100 Serviced Apartments entstehen, die sich innerhalb der neuen Vivacon-Produktline ?LivingDomicil? gezielt an Kapitalanleger wendeten. Das Vivacon-Konzept: Die Apartments sind komplett eingerichtet und umfassen Rundum-Services wie Reinigungs-, Sicherheits- und Besorgungsangebote. Zielgruppe seien insbesondere Manager, die berufsbedingt Wochenendpendler sind. Neben ?yoo Berlin? und ?Luisenstadt? ist die Vivacon AG zudem mit den Projekten ?Living 106? und Britzer Parkvillen? auf dem Berliner Wohnungsmarkt zurzeit aktiv. (te)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

“Europa-Rente” gefährdet die betriebliche Altersvorsorge

Die Pläne der EU-Kommission für eine “Europa-Rente” als neues Vorsorgeprodukt unter der Bezeichnung “Pan European Personal Pensions Products” (PEPP) werden konkreter. Es soll im gesamten Binnenmarkt als Produkt für die Altersvorsorge eingeführt werden. Als EU-Rechtsrahmen für Ansparpläne soll es bestehende gesetzliche, betriebliche und nationale private Produkte ergänzen. Der DFK – Verband für Fach- und Führungskräfte kritisiert die Pläne. Und das aus gutem Grund.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Wie sich Bereitstellungszinsen gering halten lassen

Bereitstellungszinsen können sich beim Hausbau schnell zum Kostentreiber entwickeln. Vor allem in der aktuell angespannten Marktsituation, wo Bauarbeiten oft erst sechs bis neun Monate nach Unterzeichnung des Vertrags beginnen, sollte man auf diese Extragebühren beim Baukredit besonders achten.

mehr ...

Investmentfonds

Mit Tools gegen Anlagefehler

Wer emotional ist, trifft schlechte Entscheidungen, das ist bekannt. Dennoch investieren Frauen besser. Welche häufigen Anlagefehler Investoren machen und ob und wie sich vermeiden lassen, darüber haben Vertreter aus Wissenschaft und Praxis gestern in Frankfurt diskutiert. Cash. war dabei.

mehr ...

Berater

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...