Degi shoppt wieder in Prag

Die Frankfurter Degi Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds mbH, Teil der Aberdeen Property Investors Gruppe, hat weitere sieben Gebäude des Immobilienkomplexes ?The Park? in Prag erworben und damit das gesamte Investitionsvolumen in dem Businesspark auf rund 400 Millionen Euro ausgedehnt. Die Immobilien wurden indirekt über Grundstücksgesellschaften erworben und werden in mehrere offene Immobilienfonds der Gesellschaft eingebracht.

Verkäufer des Gebäudepakets ist die Signa Property Funds-Guppe, Düsseldorf, die den Komplex erst vor zwei Jahren gekauft und in einen geschlossenen Immobilienfonds eingebracht hatte. Nach Property-Funds-Angaben hat Degi für das Objekt 235 Millionen Euro gezahlt.

Der Businesspark ?The Park? besteht aus zwölf Gebäuden, von denen die Degi nun insgesamt elf Objekte mit einer Mietfläche von rund 116.000 Quadratmetern besitzt. Die in den Jahren 2003 bis 2007 fertig gestellten Gebäude sind zu rund 98 Prozent an bonitätsstarke Firmen vermietet, teilt Degi mit.

?Mit dieser Investition dehnen wir das Osteuropa-Engagement der Degi weiter aus. Damit werden unsere Anleger noch stärker von der dynamischen Entwicklung der osteuropäischen EU-Mitgliedsländer profitieren können?, so Bärbel Schomberg, Vorsitzende der Degi-Geschäftsführung. (mo)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.