Anzeige
14. August 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutschland bei Hotelinvestoren beliebt

Die Städte Hamburg, München und Berlin stoßen bei Hotelinvestoren aktuell auf sehr gute Resonanz. Gründe hierfür sind die hierzulande hohe Sicherheit und das stabile Wirtschaftsumfeld. Dies ergibt eine Umfrage unter 2.500 Investoren von Jones Lang LaSalle Hotels, Frankfurt.

Im Rahmen der Studie ?Hotel Investor Sentiment Survey? landete Hamburg weltweit hinter Rom auf Platz zwei der begehrtesten Standorte. München belegt nach Kuala Lumpur, Hawaii und Paris den sechsten Platz. Auch die Erwartungen für den Hotelmarkt der Stadt Berlin steigen aufgrund der ungebrochen starken touristischen Nachfrage an.

“Die Studie spiegelt auch unsere Einschätzung des Hotelmarktes wider”, kommentiert Hanno Weiß, Leiter des Immobilienbereiches bei Lloyd Fonds, Hamburg, die Ergebnisse der Umfrage. Insbesondere für Deutschland zeige die Umfrage, dass das Interesse an allen Hotelklassen steige, während in den Umfragen zuvor noch bevorzugt die gehobene Geschäftskundenklasse oder Luxushotels genannt wurde. Nunmehr rückten unter anderem auch die Budget-Hotels in bevorzugten Lagen in den Fokus der Investoren.

“In Berlin gaben beispielsweise mehr als zehn Prozent der Investoren an, in Budget-Hotels investieren zu wollen”, so Weiß. Eigenen Angaben zufolge hat die Lloyd Fonds AG im vergangenen Jahr den Bau eines Businesshotels in Hamburg finanziert. Im September starte der Vertrieb eines geschlossenen Fonds, der in zwei Budget-Design-Hotels – eines davon in Berlin – investiert. (mo)

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Talanx will bis 2022 Milliardengewinn erreichen

Der Versicherungskonzern Talanx (HDI) will nach seiner jüngsten Gewinnwarnung in einigen Jahren beim Überschuss die Milliardenmarke knacken. Das kündigte der neue Talanx-Chef Torsten Leue am Dienstag in Frankfurt an.

mehr ...

Immobilien

Grafik des Tages: Mieten steigen nicht nur in Großstädten rasant

Bisher konnten besonders Großstädter ein Lied von steigenden Mieten singen, mittlerweile hat der Preisanstieg auch die Klein- und Mittelstädte erreicht. Ab welchen Einwohnerzahlen die Steigerungen besonders gravierend sind.

mehr ...

Investmentfonds

Brüssels Dilemma

Die EU-Kommission hat den Haushaltsentwurf Italiens zurückgewiesen, doch die italienische Regierung hält an ihren Plänen fest. Beide Seiten müssen einen Kompromiss eingehen, um die Stabilität Europas nicht zu gefährden. Kommentar von Carsten Mumm, Donner & Reuschel

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

CAV startet Spezialfonds für Solar-Autos

Der bayerische Asset Manager CAV Partners hat gemeinsam mit dem ökologischen Finanzdienstleister Grüne Sachwerte einen Spezial-AIF aufgelegt, der in ein Unternehmen investiert, das Elektroautos auf die Straße bringen will, die auch mit Solar-Unterstützung fahren.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...