Anzeige
19. November 2009, 00:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Bullish für gut gemanagtes Betongold”

Zur anhaltenden Diskussion über die Bewertung der Portfolios offener Immobilienfonds sprach cash-online mit Dr. Gernot Archner, dem Geschäftsführer des Bundesverbandes der Immobilien-Investment-Sachverständigen.

Archner-127x150 in Bullish für gut gemanagtes Betongold

Dr. Gernot Archner

cash-online: Hat die Abwertung im Portfolio des P2 Value im Juli der Branche einen Schock versetzt?

Archner: Die Abwertung hat verständlicher Weise die Anleger verunsichert. Die Branche dürfte weniger überrascht gewesen sein. Ein pauschal hohes Abwertungsrisiko bei den OIF insgesamt sehe ich weiterhin nicht. Die Märkte haben sich wieder beruhigt. Erste Märkte, die stark korrigiert hatten, wie London oder Paris, verzeichnen sogar schon wieder steigende Preise. Es sieht insgesamt eher nach einem Stabilisierungsszenario als nach Fortsetzung der Krise aus. Der Abwertungsdruck von der Investmentseite hat sich im  Spitzensegment weitgehend verflüchtigt.  Anders sieht es noch in schlechteren Lagen oder bei Objekten mit Ertragsrisiken aus. Entscheidend für die Rendite in 2010 dürfte deshalb sein, dass die Ertragsseite der Portfolios stabil bleibt. Da sieht es aus heutiger Sicht gar nicht so schlecht aus. Der robuste Arbeitsmarkt und die rasche Erholung der Weltwirtschaft lässt auch für den deutschen Gewerbeimmobilienmarkt hoffen.

cash-online: Können Sie einen Ausblick für 2010 wagen?

Archner: Nur einen sehr vorsichtigen, da die beschriebene Stabilisierung noch sehr fragil ist. Wir werden in 2010 aller Voraussicht nach weiterhin eine deutliche Spreizung bei den Renditen der OIFs sehen.

cash-online: Aus welchen Gründen?

Archner: Die Chancen bestehen darin, dass die laufenden Nettomieterträge in 2009/2010 weitgehend stabil fließen und bei den Fonds mit per Saldo erfolgten Abwertungen sogar in 2010 zu einer höheren Nettomietrendite als in 2009 führen. Das liegt daran, dass die Verkehrswerte als Bezugsgröße gesunken sind. Die Nettomieterträge in 2010 werden sich nach Fondskosten und nach Länderallokation, Nutzungsarten und Bewertungsniveaus voraussichtlich zwischen drei und knapp fünf Prozent bewegen.

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

George Soros überträgt Großteil seines Vermögens an eigene Stiftung

Der Finanzinvestor George Soros hat einen Großteil seines Vermögens seine Stiftung Open Society übertragen, die damit zur zweitgrößten Stiftung in den USA wurde. Nur die Bill & Melinda Gates Foundation verfügt noch über mehr Kapital.

mehr ...

Berater

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...