Degi verkauft Immobilie zu Verkehrswert

Die zur Aberdeen-Gruppe gehörende Degi, Frankfurt, hat aus dem Bestand des offenen Immobilienfonds Degi Europa eine Einzelhandelsimmobilie in Mainz für den Verkehrswert von 50 Millionen Euro verkauft.

Käufer ist die Aachener Grundvermögen Kapitalanlage GmbH, Köln. Das hat das Unternehmen in einer Mitteilung bekannt gegeben. Die Veräußerung zum Verkehrswert sei ein Beleg für die hohe Qualität und marktgerechte Bewertung der Immobilien.

Die Immobilie war 1973 als Quelle-Haus von der Degi erworben worden und wurde in den Jahren 2005 bis 2007 als Projektentwicklung im Bestand umfassend modernisiert, so die Kapitalgesellschaft.

Der Verkauf des Objekts verjüngt das Portfolio und trägt zur regionalen Streuung des Fonds bei. Im Gegensatz zum Schwesterfonds Degi International wird der Degi Europa seine Pforten nicht zu Ende Januar öffnen ? der Fonds soll maximal neun weitere Monate geschlossen bleiben. (mo)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.