Gewerbeimmobilien Europa: Spitzenmieten stabilisieren sich

In den meisten europäischen Büroimmobilienmärkten haben sich die Spitzenmieten im dritten Quartal stabilisiert. Der europäische Mietpreisindex von Jones Lang LaSalle (JLL), basierend auf der gewichteten Mietpreisentwicklung von 24 Index-Städten, zeigt lediglich einen Rückgang um 0,8 Prozent. Im zweiten Quartal lag das Minus noch bei 4,6 Prozent. hochhäuserTrotz dieses vergleichsweise geringen Quartalsrückgangs bewegten sich die Spitzenmieten in Europa laut JLL Ende September 2009 durchschnittlich um 16 Prozent unter dem Niveau von Ende September 2008. Dies entspreche dem höchsten jemals beobachteten Mietpreisrückgang im Zwölf-Monats-Vergleich.

In insgesamt 16 Städten aus dem europäischen Mietpreisindex blieben die nominalen Spitzenmieten von Anfang Juli bis Ende September stabil, darunter in den beiden größten westeuropäischen Märkten London und Paris sowie in den deutschen Büroimmobilienhochburgen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München.

„Die meisten Märkte sind auf dem Weg, innerhalb ihres Zyklus den tiefsten Punkt mit dem höchsten Mietpreisfall zu erreichen oder haben diesen bereits passiert. Im weiteren Stabilisierungsprozess sind jedoch noch Mietpreiseinbußen möglich“, so Chris Staveley, Leiter des JLL-Cross-Border-Teams. (te)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.