Anzeige
13. Oktober 2010, 15:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbeimmobilien: Nachfrage der Investoren lässt Renditen sinken

Die Nachfrage der Investoren nach Gewerbeimmobilien steigt wieder deutlich, was sich in einem Anziehen der Preise niederschlägt. Nach Angaben des Immobilienberaters CB Richard Ellis (CBRE) sind daher die Renditen für Spitzenimmobilien in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (der Region EMEA) im dritten Quartal 2010 weiter gesunken.

Buerotuerme-shutt 466069152-127x150 in Gewerbeimmobilien: Nachfrage der Investoren lässt Renditen sinkenDies ist das zentrale Ergebnis des aktuell veröffentlichten EMEA Rent and Yield-Berichts. Mit einer Reduktion von bis zu 11 Basispunkten bei Büro-, Einzelhandels- und Industrieimmobilien fiel das Absinken etwas stärker aus als im zweiten Quartal dieses Jahres. Die Spitzenmieten blieben dagegen im dritten Quartal auf den wichtigsten europäischen Immobilienmärkten nahezu unverändert.

„Die Veränderungen in diesem Quartal belegen das unterschiedliche Timing von Immobilien- und Kapitalmärkten. Während sich die Spitzenmieten auf vielen Märkten stabilisiert haben und es aktuell an weiterem Potenzial nach oben fehlt, sind Investoren, die während der Sommer-Ferienzeit abgewartet haben, um beispielsweise den Umfang und die Auswirkungen staatlicher Sparmaßnahmen abzuwarten, nun wieder aktiv“, kommentiert Fabian Klein, Head of Investment bei CB Richard Ellis in Deutschland. Dies führt zu steigenden Preisen und damit weiter sinkenden Renditen. Allerdings hat sich die Dynamik etwas abgeschwächt: Die Renditen haben in den ersten neun Monaten 2010 weniger stark nachgegeben als in der zweiten Jahreshälfte 2009.

Bei Büroimmobilien fiel der Office Yield-Index von CBRE für die EU-15 Märkte im dritten Quartal um acht Basispunkte und liegt mit 5,61 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 49 Basispunkte niedriger. In 15 der 55 untersuchten Metropolen sanken die Renditen, in nur vier Städten wurde ein Anstieg verzeichnet, in 36 blieben das Niveau konstant. Der stärkste Rückgang wurde in Moskau registriert, dort sank die Rendite um 50 Basispunkte auf 10,5 Prozent. Zudem verzeichnet Warschau ein Minus von 35 Basispunkten auf 6,25 Prozent. Ein Anstieg um jeweils 25 Basispunkte wurde in Birmingham, Manchester und Athen festgestellt. Aktuell liegt das Renditeniveau in London-City bei 5,5 Prozent, für Paris gibt CBRE 4,85 Prozent an, für Berlin 5,4 Prozent.

Seite 2: Renditeentwicklung bei Einzelhandels- und Logistikimmobilien

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Brexit: “Standard Life trifft alle Vorkehrungen”

Der endgültige EU-Austritt des Vereinigten Königreichs im März 2019 rückt immer näher. Dieses Ereignis wird auch für deutsche Kunden britischer Konzerne wie Standard Life schwere Auswirkungen haben. Unter anderem darüber hat Cash. mit Christian Nuschele, Leiter des Vertriebs von Standard Life Deutschland und Österreich geredet.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Der Robo-Advisor-Angebot Fintego der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) steht nun auch für die Nutzung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zur Verfügung.

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...