Anzeige
Anzeige
24. August 2010, 17:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Großbritannien: Höhenflug am Büromarkt gestoppt

Die Büroflächennachfrage in Großbritannien ist nach einem starken ersten Quartal im zweiten Quartal 2010 deutlich zurückgegangen. Mit insgesamt rund 120.300 Quadratmetern liegt der Flächenumsatz nach einer Studie des Immobilienberaters King Sturge insgesamt 57 Prozent unter dem Jahresauftakt.

Tower-bridge-shutt 44302669-127x150 in Großbritannien: Höhenflug am Büromarkt gestopptDamit sei die schwächste Quartalsentwicklung seit dem Markttiefpunkt Anfang 2009 erreicht. Im ersten Quartal 2010 hatte der Büroflächenumsatz noch bei 277.500 Quadratmetern gelegen. „Die rückläufige Performance des britischen Büroimmobilienmarktes war nach den euphorischen Werten der vorangegangenen drei Monate zu erwarten“, fasst Sascha Hettrich, Managing Partner von King Sturge Deutschland, die Ergebnisse zusammen. Zudem hätten die Regierungswahlen im Mai Entscheidungsprozesse verlangsamt. „Dennoch gehen wir nicht von einem Rückfall, sondern von einer kurzen Pause aus, da die Gesamtentwicklung stabil ist“, so Hettrich. Insgesamt sei der Flächenumsatz zwischen Januar und Juni schließlich 49 Prozent höher gewesen als in den vorherigen zwölf Monaten.

Einen starken Rückgang gab es insbesondere in London. Dort sank die Nutzernachfrage nach Büroimmobilien im zweiten Quartal 2010 um 77 Prozent auf rund 43.100 Quadratmeter. Laut King Sturge haben sich die großen Deals des Jahresbeginns in der City und dem West End nicht in dieser Intensität fortgesetzt. Überraschend hätte sich dagegen der Markt im westlich von London gelegenen Thames Valley entwickelt, wo der Büroflächenumsatz mit insgesamt 23.300 Quadratmetern um 25 Prozent über dem Niveau des Vorquartals liegt.

Im Vergleich zu den Märkten von London und Thames Valley, die insgesamt rund 55 Prozent des gesamten britischen Büroflächenumsatzes ausmachen, haben sich die regionalen Zentren laut King Sturge auf einem wesentlich geringeren Level entwickelt. Die Büroimmobilienmärkte von Manchester und Glasgow weisen mit 10.200 und 9.500 Quadratmetern einen rückläufigen Flächenumsatz auf. Beide Zentren könnten im Aufschwung weiter nach hinten fallen, da der öffentliche Sektor eine bedeutende Rolle einehme und die Regierung Ausgabenkürzungen vorsehe. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...