26. März 2010, 10:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Grünes Licht für Entwicklung des Gerling-Quartiers

Der Kölner Stadtrat hat am Dienstag mehrheitlich das Baurecht für die Umwandlung der hauptsächlich in den 50er Jahren errichteten ehemaligen Zentrale des Versicherungskonzerns Gerling in ein neues Stadtquartier geschaffen. Der Projektentwickler Frankonia Eurobau AG will nun mit den Baumaßnahmen beginnen, sobald die Baugenehmigungen vorliegen.

Gereonsplatz-und-Hochhaus1-127x150 in Grünes Licht für Entwicklung des Gerling-Quartiers“Wir freuen uns, dass es jetzt bald losgehen wird”, sagt Benno Maubach, Leiter der Frankonia Eurobau-Niederlassung Köln: “Wir haben in teilweise schwierigen Verhandlungen nun einen guten Kompromiss gefunden.” Unternehmensangaben zufolge werden die Bauarbeiten im Kölner Friesenviertel voraussichtlich noch im April 2010 starten.

In direkter Nähe zu Dom und Rhein sollten dort auf über 130.000 Quadratmetern Premium-Wohnungen, Serviced-Apartments, Seniorenresidenzen, Büros sowie Gastronomie- und Einzelhandelsflächen entstehen. Zentrum des Gerling Quartiers wird der verkehrsberuhigte Gereonshof sein. “Das Gerling Quartier ist für die nächsten Jahre die größte und wichtigste innerstädtische Projektentwicklung in Köln und darüber hinaus auch bundesweit von großer Bedeutung”, betont Maubach.

In den verschiedenen teilweise unter Denkmalschutz stehenden Bestandsgebäuden und Neubauten des Gerling Quartiers sollen bis 2013 insgesamt 139 Eigentumswohnungen in variablen Größen zwischen 60 und 370 Quadratmetern errichtet. Darüber hinaus sind etwa 48.000 Quadratmeter Büro- und sonstige Gewerbeflächen geplant.

Zwischenzeitlich hatte es im Rahmen des Projekts Streit um die Vermaktung sowie Gerüchte über Finanzierungsschwierigkeiten gegeben.  (te)

Fotos: Frankonia Eurobau

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Grünes Licht für Entwicklung des Gerling-Quartiers: Der Kölner Stadtrat hat am Dienstag mehrheitl… http://bit.ly/9Djn20 … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Grünes Licht für Entwicklung des Gerling-Quartiers - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 26. März 2010 @ 19:15

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...

Immobilien

USA: Baubeginne und Genehmigungen legen wieder zu

Der US-Immobilienmarkt hat sich nach einem leichten Dämpfer wieder besser entwickelt. Nach einem Rückgang im August erhöhten sich im September sowohl die Baubeginne als auch die Baugenehmigungen wieder. 

mehr ...

Investmentfonds

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Chris Iggo, CIO Core Investments, richtet seinen Blick auf die Märkte und sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien

mehr ...

Berater

Performance-Marketing als Treiber des Online-Recruiting

Recruiter, die heute noch junge Nachwuchstalente für sich gewinnen wollen, müssen neue Wege gehe. Werbung auf sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram bietet dabei unglaubliche Chancen und kann gleichzeitig zur Kostenreduktion führen. Gastbeitrag von Dawid Przybylski

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Klage gegen EY auf 195 Millionen Euro Schadensersatz

Der Insolvenzverwalter der Maple Bank hat die Wirtschaftsprüfer von EY wegen angeblich falscher Beratung bei den umstrittenen “Cum-Ex”-Geschäften zu Lasten der Staatskasse auf 195 Millionen Euro Schadensersatz verklagt.

mehr ...