21. Dezember 2010, 15:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hohe Nachfrage nach Forward-Darlehen

Viele Bundesbürger rechnen offenbar mit steigenden Baufinanzierungszinsen. Der Bielefelder Baugeldvermittler Enderlein etwa verzeichnet in den letzten Wochen des laufenden Jahres eine hohe Nachfrage nach Forward-Darlehen.

Haus-keks-shutt 61052722-127x150 in Hohe Nachfrage nach Forward-Darlehen„Viele Immobilienbesitzer mit laufenden Krediten möchten sich das aktuelle Zinsniveau sichern. Sie vermuten, dass die Konditionen zum Ablauf ihrer Zinsbindung höher sind als heute und schließen deshalb jetzt Folgekredite ab“, berichtet Enderlein-Experte Manfred Hölscher. Im Durchschnitt suchten Kunden Anschlusskredite für eine Restschuld von 100.000 Euro.

Die Aufschläge für Forward-Kredite betragen laut Hölscher derzeit zwischen 0,01 und 0,03 Prozent pro Monat Vorlaufzeit. „Damit sind Forward-Darlehen bis zu einer Vorlaufzeit von etwa 36 Monaten empfehlenswert. Bei längeren Vorlaufzeiten von bis zu 60 Monaten lohnt der heutige Abschluss wegen der Aufschläge unseres Erachtens selten“, erläutert er.

Dabei gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Konditionen. Einige Anbieter verlangen laut Hölscher durch die bereitstellungszinsfreie Zeit in den ersten sechs bis zwölf Monaten keinen Mehrpreis. Das bedeute, Immobilieneigentümer, deren Zinsbindung im Dezember 2012 auslaufe, könnten einen entsprechenden Forward-Kredit mit Laufzeitbeginn im Dezember 2012 aktuell für knapp unter vier Prozent aufnehmen.

Nach Aussage von Hölscher rechnen Experten mittelfristig mit steigenden Konditionen. Erstmals seit Mai dieses Jahres liege die Rendite für Bundesanleihen mit zehn Jahren Laufzeit wieder über drei Prozent. Es sei damit zu rechnen, dass die Anleihekurse sinken und deren Renditen steigen. „Damit wird auch das Baugeld langsam, aber sicher teurer. Noch liegen die Preise für Hypothekendarlehen im Bereich ihrer historischen Tiefststände. Weder für Erst- noch für Anschlussfinanzierer gibt es derzeit Gründe, eine Immobilienfinanzierung auf die lange Bank zu schieben“, so Hölscher. (bk)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Universa baut Fondspalette aus und bringt neue Kfz-Versicherung

Die Universa Versicherungen, Nürnberg, stockt die Fondspalette auf und bietet jetzt fünf iShare-ETFs von Blackrock Asset Management an. Neben einem weltweiten und deutschen Aktienindex werden somit nun auch ETFs angeboten, die einen Aktienindex in Europa und in Schwellenländern sowie einen Index aus Unternehmensanleihen in der Eurozone nachbilden.

mehr ...

Immobilien

Deutsche wollen smarter wohnen

Das Smart Home gilt seit einigen Jahren als der Standard von morgen. Eine Deloitte-Studie zeigt: Das Interesse an diesen Anwendungen ist groß, der Datenschutz bleibt jedoch ein wichtiges Thema. Immerhin 13 Prozent der Haushalte verfügen bereits über einen intelligenten Lautsprecher. Bei der Art der bevorzugten Smart-Home-Lösungen gibt es zudem Unterschiede zwischen den Altersgruppen.

mehr ...

Investmentfonds

BaFin präzisiert Vorschriften der MiFID II

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Neufassung ihres Rundschreibens “MaComp” veröffentlicht und präzisiert darin unter anderem die Grundsätze zur “Zielmarktbestimmung” und diverse weitere neue Vorschriften. Zwei Punkte allerdings fehlen noch.

mehr ...

Berater

Neue Kooperationspartner der BCA AG

Der Oberurseler Maklerpool BCA präsentiert mit der xbAV Beratungssoftware GmbH sowie Honorar Konzept GmbH zwei Unternehmen, die ihre Services den BCA-Partnern zur Verfügung stellen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...