7. Oktober 2010, 11:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienindex IMX jetzt auch auf Regionalebene

Das Immobilienportal Immobilienscout 24 baut seinen Immobilienindex IMX weiter aus. Um den regionalen Unterschieden des Immobilienmarktes gerecht zu werden, werden ab sofort auch Immobilienpreisentwicklungen auf Stadtteil- und Kreisebene ausgewiesen. Zudem wird es einen Index für die Entwicklung von Mietpreisen geben.

Michael-Kiefer1 in Immobilienindex IMX jetzt auch auf Regionalebene

Michael Kiefer, Immobilienscout 24

Bislang hat der IMX Indexwerte für Deutschland sowie die Großstädte Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt ausgewiesen. Ab sofort ist es möglich, die Immobilienpreisentwicklung anhand des IMX auch auf Stadtteil- beziehungsweise Kreisebene zu analysieren. Damit werden weitere Regionalisierungen möglich, die in die zukünftigen regelmäßigen IMX-Veröffentlichungen eingehen werden.

Folgende Regionalisierungen sind unter anderem bereits in Planung: Stadt versus Land, Top-Standorte, Subprime-Standorte, detaillierte Stadtteilbetrachtungen sowie Bundesländer.

Die zusätzlichen Regionalisierungen sind Unternehmensangaben zufolge wichtig, um die Aussagekraft des IMX zu schärfen. “Immobilienmärkte sind in erster Linie lokale Märkte. Deshalb ist eine differenzierte regionale Betrachtung unerlässlich, um den Immobilienmarkt wirklichkeitsnah zu analysieren. Mit diesem Schritt wird somit die Qualität des IMX nachhaltig erhöht”, erläutert Michael Kiefer, Leiter Immobilienbewertung bei Immobilienscout 24.

Zusätzlich zur Regionalisierung wird es ab sofort auch einen Index für die Entwicklung von Mietpreisen geben. Dieser wird analog zum Angebotspreis-IMX ebenfalls monatlich veröffentlicht und soll Aufschluss darüber geben, wie sich der Mietmarkt bei Neuvermietungen entwickelt. (te)

Foto: Immobilienscout 24

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Wie Angehörige von Rückforderungen der Sozialhilfe für Pflegekosten befreit werden

Haben Pflegezusatzversicherungen als Vermögensschutzpolicen ausgedient? Eine Analyse von Dr. Johannes Fiala und Diplom-Mathematiker Peter A. Schramm.

mehr ...

Immobilien

Unsichtbaren Wohnraum nutzen

In deutschen Metropolen sind viele ältere Bestandswohnungen zu groß, denn die Bevölkerung wird vor allem in Großstädten immer mehr zur Single-Gesellschaft. Es werden daher mehr kleinere Apartments statt großzügig geschnittener Wohnungen benötigt. Doch anstatt die Flächeneffizienz im Bestand zu verbessern, wird sie aktiv verhindert. Schuld daran ist unter anderem die verstärkte Ausweisung von Milieuschutzgebieten.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Banken wollen den “Digitalen Euro”

Die deutschen Banken wollen sich für die Einführung einer Digitalwährung im Euroraum stark machen.

mehr ...

Berater

Steuerfalle Verkauf von Unternehmensanteilen

Bei der Veräußerung von Anteilen an einer Personengesellschaft können dafür fällige Steuern den Ertrag deutlich schmälern. Eigner von Geschäftsanteilen sollten einen Verkauf sorgfältig vorbereiten und zwei aktuelle BFH-Urteile kennen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Scholz: Grundsteuer-Reform ist keine substanzielle Steuererhöhung

Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hat zugesagt, dass mit der heute im Bundestag beschlossenen Reform der Grundsteuer “keine substanzielle Steuererhöhung” verbunden sein soll.

mehr ...

Recht

Berliner Mietendeckel ist Mietensenkungsgesetz

SPD, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen haben im Berliner Koalitionsausschuss den ursprünglichen Entwurf zur Einführung eines Mietendeckels weiter verschärft. Bestehende Mieten sollen nicht nur gedeckelt werden. Alle Mieten, die über den Mietspiegelwerten von 2013 liegen, müssen abgesenkt werden.

mehr ...