Anzeige
12. Oktober 2010, 16:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IPD-Studie: Renditen von Immobilien-Spezialfonds eingebrochen

Die Renditen von Immobilien-Spezialfonds sind im Jahr 2009 massiv eingebrochen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der IPD Investment Property Databank, Wiesbaden. Damit haben nicht nur die offenen Immobilienfonds mit Schwierigkeiten zu kämpfen, sondern auch ihr Pendant für institutionelle Investoren.

Chart-buerotuerme-abwaerts-shutt 15050920-127x150 in IPD-Studie: Renditen von Immobilien-Spezialfonds eingebrochenDemnach hat die Gesamtrendite aller Fonds des vorgestellten Spezial Fonds Immobilien Index (SFIX) mit durchschnittlich 0,5 Prozent ihren bisherigen Tiefpunkt erreicht. „Die Renditen der Immobilien-Spezialfonds sind 2009 stark zurückgegangen und unterscheiden sich damit erstmals deutlich von der Entwicklung der Publikumsfonds“, sagt Dr. Sebastian Gläsner, Manager im Bereich Fondsanalyse bei IPD. Während die SFIX-Rendite mit 6,3 Prozent im Jahr 2007 ihren bisherigen Höhepunkt erreichte, war in 2008 ein Rückgang auf 4,4 Prozent zu verzeichnen. In 2009 schließlich erfolgte der Einbruch auf 0,5 Prozent.

Allerdings unterscheiden sich die analysierten Spezialfonds laut IPD sowohl in Bezug auf das Fondsprofil als auch auf die realisierten Renditen erheblich. Der Ausweis der Subindizes nach regionaler Asset Allokation zeige, dass es auch Spezialfonds gibt, die eine deutlich bessere Gesamtrendite erzielten. So erwirtschafteten die Fonds mit Investmentfokus Deutschland in 2009 im Mittel eine Rendite von 2,7 Prozent, während die Fonds mit Auslandsfokus im Schnitt negative Renditen aufwiesen. Innerhalb der Gruppe der Fonds mit Deutschlandfokus falle auf, dass Fonds mit Büroimmobilien sowohl 2009 als auch im gesamten Zeitraum 2006 bis 2009 tendenziell schlechter performt hätten als Fonds, die einen Fokus auf Einzelhandel oder andere Nutzungsarten hatten.

Allerdings bleibt die Fondsklasse nach Aussage der IPD trotz des Renditeeinbruchs ein wichtiges Investmentvehikel: „Spezialfonds haben im letzten Jahrzehnt kontinuierlich an Bedeutung in Deutschland gewonnen“, betont IPD-Geschäftsführer Dr. Daniel Piazolo. Zu keinem Zeitpunkt hätten sie über zwei Monate in Folge an Volumen verloren. „Die Spezialfonds konnten ihren Anteil am Markt der offenen Fonds (Publikumsfonds plus Spezialfonds) von fünf auf 24 Prozent steigern“, so Piazolo. Somit sei auch eine höhere Transparenz, wie sie durch die IPD Performance-Studie geschaffen werde, von zunehmender Bedeutung. (bk)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Brexit: “Standard Life trifft alle Vorkehrungen”

Der endgültige EU-Austritt des Vereinigten Königreichs im März 2019 rückt immer näher. Dieses Ereignis wird auch für deutsche Kunden britischer Konzerne wie Standard Life schwere Auswirkungen haben. Unter anderem darüber hat Cash. mit Christian Nuschele, Leiter des Vertriebs von Standard Life Deutschland und Österreich geredet.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Der Robo-Advisor-Angebot Fintego der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) steht nun auch für die Nutzung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zur Verfügung.

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...