10. Mai 2010, 12:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Käufer aus Eurozone streben an Londoner Wohnimmobilienmarkt

Die Krise der Eurozone beflügelt nach Angaben der Immobilienberatung Knight Frank die Preise für hochwertige Wohnimmobilien in London. Demnach sind die Kaufpreise für Luxusobjekte in Central London im Monat April um 1,3 Prozent geklettert.

Tower-bridge-shutt 44302669-127x150 in Käufer aus Eurozone streben an Londoner WohnimmobilienmarktDamit sei im dreizehnten Monat in Folge ein Preisanstieg registriert worden, womit das Preisniveau mittlerweile 21 Prozent über dem Tiefpunkt im März 2009 liege. Während die Preise weiter nach oben steigen, ist das Transaktionsvolumen im April 2010 allerdings um 23 Prozent unter das Niveau des Vormonats gesunken. Laut Knight Frank lag dies daran, dass viele Kaufinteressenten zunächst den Ausgang der Wahlen abwarten wollten. Weiter angezogen hat jedenfalls die Nachfrage internationaler Investoren. Im Segment der Topobjekte mit einem Wert von mehr als zwei Millionen Pfund gingen laut Knight Frank 56 Prozent der Abschlüsse auf das Konto ausländischer Käufer.

„Das schwache Pfund zieht immer mehr ausländische Anleger aus immer mehr Nationen nach London“, berichtet Liam Bailey, der das Research für Wohnimmobilien bei Knight Frank in London verantwortet. Derzeit kauften vor allem Deutsche, Inder, Pakistanis und Griechen hochpreisige Wohnobjekte in Central London.

Insgesamt seien Europäer im Allgemeinen und Griechen im Besonderen am Markt sehr präsent. In den letzten drei Jahren haben griechische Käufer laut Knight Frank etwa drei Prozent der Wohnimmobilien im Wert von mehr als zwei Millionen Pfund erworben. In den letzten sechs Monaten bis Ende März 2010 habe sich dieser Anteil auf sechs Prozent verdoppelt. „Londoner Topobjekte als sicherer Hafen für das Geld war dabei für viele ein starkes Motiv“, so Bailey. Der Marktanteil der griechischen Käufer liege allerdings immer noch unter den Werten von italienischen (13 Prozent) oder russischen Investoren (15 Prozent). (bk)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Cash.-Magazin erwähnt. Cash.-Magazin sagte: Käufer aus Eurozone streben an Londoner Wohnimmobilienmarkt http://bit.ly/ackQ9n […]

    Pingback von Tweets die Käufer aus Eurozone streben an Londoner Wohnimmobilienmarkt - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 10. Mai 2010 @ 12:41

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Deutlicher Rückgang der Fallzahlen beim Kfz-Diebstahl

Das Bundeslagebild “Kfz-Kriminalität 2018” zeigt einen deutlichen Rückgang der Zahl dauerhaft gestohlener Kraftfahrzeuge (Kfz) in Deutschland. Insgesamt 16.613 Personenkraftwagen (Pkw) wurden im Berichtsjahr 2018 entwendet. Wie sich der Trend entwickelt.

mehr ...

Immobilien

Abwarten und Geld parken

Wirtschaftspolitische Spannungen wie der Handelskonflikt zwischen China und den USA, ein immer wahrscheinlicher werdender No-Deal-Brexit und Rezessionsängste schüren bei Anlegern Unsicherheit. Was tun mit dem Geld? Ein Kommentar von Volker Wohlfarth, Geschäftsführer bei der Crowdinvestment-Plattform zinsbaustein.de.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

“Dann ist es vorbei”: Finnland setzt Johnson Frist beim Brexit

Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne hat dem britischen Premierminister Boris Johnson eine Frist bis zum Monatsende gesetzt, um Änderungswünsche am Brexit-Abkommen einzureichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...