Patrizia legt fünften Spezialimmobilienfonds auf

Mit Patrizia Domizil I legt die Patrizia Kapitalanlagegesellschaft (KAG), eine Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, ihren fünften Spezialimmobilienfonds auf. Der Spezialfonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 300 Millionen Euro wird für eine berufsständische Altersversorgungseinrichtung eingerichtet. Im Fokus von Domizil I stehen reine Wohnimmobilien, aber auch Geschäftshäuser mit anteiliger Wohnnutzung.

Patrizia_Buerohaus_AugsburgaPatrizia plant dazu Investitionen in Bestands- und Neubauimmobilien in den Metropolregionen Hamburg, Köln/Düsseldorf/Bonn, München und dem Rhein-Main-Gebiet. Dabei werden energieeffiziente Immobilien, die der Energieeinsparverordnung EnEV 2009 entsprechen, bevorzugt. Die Reduzierung des Energieverbrauchs hat für Bewohner den Vorteil sinkender Betriebskosten. Dieses Potenzial stellt laut Patrizia einen wichtigen Wettbewerbsvorteil in der Vermietung dar. Prognostiziert wird eine stabile Ausschüttungsrendite von 4,5 Prozent jährlich.

„Wohnimmobilien haben sich als Gewinner der Wirtschafts- und Finanzkrise herauskristallisiert“, stellt Michael Vogt, Sprecher der Geschäftsführung der Patrizia KAG, fest. „Insbesondere institutionelle Anleger favorisieren Wohninvestments als sichere Kapitalanlage mit stabilem Cash-Flow. Dabei schätzen sie bei indirekten Anlagen wie Wohnimmobilienfonds die bessere Risikostreuung aufgrund des nicht vorhandenen Klumpenrisikos sowie die hohe Wertstabilität, ohne dass damit ein höherer Managementaufwand für die Anleger verbunden wäre“, so Vogt weiter.

Der Domizil I wird sich auf Wohnimmobilien in urbanen Zentren mit überdurchschnittlicher Kaufkraft und positiver Bevölkerungsentwicklung konzentrieren. Großer Wert wird auf eine gute Mikrolage in beliebten Stadtvierteln gelegt . „Durch die fortschreitende Urbanisierung und die Zunahme an Single-Haushalten wird angesichts geringer Fertigstellungszahlen insbesondere in Metropolregionen eine hohe Nachfrage auf ein begrenztes Wohnangebot treffen“, so Vogt.

Die Patrizia Immobilien-KAG verwaltet mit ihren fünf Spezialfonds eigenen Angaben zufolge ein Gesamtinvestitionsvolumen von 1,6 Milliarden Euro. Aktuell bewirtschaftet sie in ihren Fonds über 3.500 Wohn- und 400 Gewerbeeinheiten. (te)

Foto: Patrizia

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.