Anzeige
Anzeige
19. April 2010, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbe-Spitzenmieten stabilisieren sich europaweit

Die Spitzenmieten im Gewerbeimmobilienbereich haben sich in den ersten drei Monaten des Jahres 2010 in ganz Europa stabilisiert. Das ist das zentrale Ergebnis des aktuell veröffentlichten EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) Rent and Yield-Berichts derImmobilienberater CB Richard Ellis (CBRE).

Immomeldung-127x150 in Gewerbe-Spitzenmieten stabilisieren sich europaweitIn einigen Märkten steigen die Mietpreise demnach bereits wieder an, dies gilt insbesondere für Büroimmobilien. So stieg der CB Richard Ellis EMEA Office Rent-Index in den ersten drei Monaten dieses Jahres zum ersten Mal seit der Wirtschaftskrise wieder an. Der Anstieg der Mietpreise bei Büroimmobilien ist besonders in London und Paris zu erkennen. Entsprechend ist auch der Büroimmobiliensektor derjenige, mit dem größten Druck auf die Renditen. Fast die Hälfte der untersuchten Märkte verzeichnete im ersten Quartal 2010 einen Rückgang.

“Im europäischen Industrie- und Einzelhandelsimmobiliensektor haben wir im ersten Quartal dieses Jahres bei den Mietpreisen kaum Veränderungen verzeichnet. Dagegen konnten wir bei erstklassigen Büroimmobilien wieder ein Anziehen der Mietpreise registrieren, wobei hierzu vor allem die Marktentwicklung in Paris und London in erheblichem Maße beigetragen haben. So stiegen beispielsweise die Mieten für Büroimmobilien in London City im ersten Quartal um fast zehn Prozent. Während sich die Flächennachfrage auch in anderen Teilen Europas zu verbessern beginnt, wird es länger brauchen, bis sich dies in steigenden Mietpreisen erkennbar zeigt. Dies lässt sich in erster Linie damit erklären, dass die Leerstände in vielen Teilen Europas über denen der zentralen Lagen in Paris und London liegen, und es Zeit braucht, bis diese Überkapazitäten abgebaut sind”, kommentiert CBRE Deutschland-CEO Martin Drummer.

Steigende Mietpreise für Büroimmobilien

Die Mietpreise für Büroimmobilien stiegen im ersten Quartal des Jahres 2010. Der CBRE Office Rent-Index für die EU-15 Märkte erhöhte sich um 1,1 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Verglichen mit dem entsprechenden Vorjahreszeitraum ergibt sich ein Rückgang von 4,5 Prozent. In fünf der insgesamt 55 analysierten Metropolen stiegen die Spitzenmieten, in neun wurden sinkende Werte verzeichnet und in 41 Städten wurden keine Veränderungen registriert. Der stärkste Anstieg wurde mit 13 Prozent in Tel Aviv auf rund 19,25 Euro pro Quadratmeter monatlich verzeichnet. In London City stiegen die Spitzenmieten um neun Prozent. Die stärksten Rückgänge wurden in Kapstadt und Durban mit einem Minus von jeweils acht Prozent auf rund 11,25 Euro pro Quadratmeter monatlich registriert.

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Gewerbe-Spitzenmieten stabilisieren sich europaweit: Die Spitzenmieten im Gewerbeimmobilienbereic… http://bit.ly/8ZafGx … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Gewerbe-Spitzenmieten stabilisieren sich europaweit - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 19. April 2010 @ 12:34

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Jamaika als Ehe auf Gedeih, aber nicht auf Verderb”

Auf die Bundestagswahl folgten erwartungsgemäß einige Wochen verbaler Auseinandersetzungen zwischen den drei Parteien der zu erwartenden Regierungskoalition. Bei vielen Themen existieren jedoch Ansatzpunkte für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Die Weirich-Kolumne

mehr ...

Immobilien

CDU will Mietpreisbremse auslaufen lassen

Die CDU will sich einem Zeitungsbericht zufolge von der Mietpreisbremse verabschieden. Ziel sei es, sich bei Gesprächen über eine Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP auf ein Auslaufen der Mietpreisbremse im Jahr 2020 zu verständigen, berichten die “Stuttgarter Nachrichten” unter Berufung auf Unionskreise.

mehr ...

Investmentfonds

Monega verwaltet neuen Fonds von Wieland Staud

Die Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) mbH mit Sitz in Köln hat zusammen mit der Staud Research GmbH, Bad Homburg, und der Greiff capital management AG, Freiburg, den neuen StaudFonds aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage: Deutsche schätzen Renditechancen falsch ein

Viele Bundesbürger haben falsche Vorstellungen von den Renditechancen verschiedener Anlageformen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Fondsgesellschaft Fidelity International hervor. Demnach unterschätzt eine Mehrheit der Deutschen zudem den Zinseszinseffekt bei Fonds.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...