Anzeige
17. September 2010, 11:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Umfrage: Maklern schlägt Misstrauen entgegen

Immobilien- und Versicherungsmakler kämpfen weiterhin mit Imageproblemen. Einer aktuellen Studie zufolge halten lediglich zwei Prozent der Bürger im deutschsprachigen Raum Angehörige dieser Berufsgruppe für vertrauenswürdig. Nur Autoverkäufern und Politikern wird mit noch mehr Misstrauen begegnet.

Cheater-betr Ger-misstrauen-127x150 in Umfrage: Maklern schlägt Misstrauen entgegenDas Online-Marktforschungsinstitut Marketagent.com hat im Rahmen einer Analyse mehr als 2.000 Bürger in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz zur Vertrauenswürdigkeit von 27 verschiedenen Berufsgruppen befragt.

Das Ergebnis: Im Gesundheitswesen Tätige (Ärzte, Apotheker, Krankenschwestern und -pfleger) sowie Polizisten und Feuerwehrleute belegen bei der Frage nach der Vertrauenswürdigkeit ihrer Profession die fünf Spitzenplätze.

Am anderen Ende der Liste finden sich Politiker und Autoverkäufer sowie Immobilien- und Versicherungsmakler. Sie erhalten jeweils von weniger als zwei Prozent aller Befragten das Prädikat „vertrauenswürdig“. Vor allem in Deutschland und der Schweiz werden Politiker besonders kritisch gesehen und landen jeweils abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Unterschiede zwischen den in der Befragung berücksichtigten Ländern zeigen sich unter anderem bei den Bankangestellten: Genießen diese in Österreich immerhin das Vertrauen von 17,7 Prozent aller Befragten, sind es in Deutschland nur 9,3 Prozent (Schweiz 13,7 Prozent). (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. Selbst schuld, kann ich da nur sagen, wer seine Kunden ständig aus Profitgier über den Tisch zieht, sollte sich zumindest nicht über mangelndes Vertrauen beklagen. Leute !, lernt es endlich, beratet eure Kunden fair, freundlich, höfflich, nett, pünktlich und vor allem transparent. Der Kunde will als gleichberechtigter Partner beraten werden und nur das kaufen, was er wirklich braucht und auch will! Wenn das so beherzigt wird, dann entsteht Vertrauen ! Nils Fischer, AWD

    Kommentar von Nils Fischer — 23. September 2010 @ 10:13

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Ostdeutsche Wohnungsmärkte im Auftrieb

In Ostdeutschland sind die Kauf- und Mietpreise für Wohnimmobilien in Mittelstädten gestiegen, die Wohnkostenbelastung hat im Schnitt aber abgenommen. Der “Wohnungsmarktbericht Ostdeutschland 2017” hat untersucht, in welchen Städten die Entwicklung am dynamischsten war.

mehr ...

Investmentfonds

Droht der nächste Börsencrash?

Der “Schwarze Montag” ist auf den Tag genau 30 Jahre her. Damals lösten Algo-Trading-Systeme einen Börsen-Crash aus. In einigen Bereichen ist die Marktstruktur auch heute besorgniserregend. Wie wahrscheinlich ist ein erneuter Crash? Gastbeitrag von James Bateman, Fidelity International

mehr ...

Berater

Finanzvertriebe: Bester Service aus Kundensicht

Welche Finanzvertriebe bieten ihren Kunden das beste Serviceerlebnis? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit der Tageszeitung “Die Welt”. Im Serviceranking über alle Branchen hinweg liegen die Finanzvertriebe im oberen Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...