23. März 2010, 18:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vermögende erwarten in 2010 Top-Performance von Wohnimmobilien

Die Preise für luxuriöse Wohnimmobilien sind weltweit an drei Viertel der Standorte gefallen. Dennoch glaubt das Gros der Vermögenden nach wie vor an den Erfolg hochklassiger Objekte. Zu diesen Ergebnissen kommt der Wealth Report 2010, den die internationale Immobilienberatung Knight Frank und die Citi Private Bank 2010 auf Basis einer Untersuchung zum vierten Mal gemeinsam veröffentlicht haben.

Haus-127x150 in Vermögende erwarten in 2010 Top-Performance von WohnimmobilienDenmach sagen mehr als 70 Prozent der Vermögenden, dass 2010 ein günstiges Jahr ist, um in Immobilien zu investieren. Die Hälfte davon sieht dabei Wohnimmobilien als die Top-Performer. Die jüngsten Ergebnisse des im Wealth Report 2010 veröffentlichten Knight Frank Prime International Residential Index (PIRI) zeigen, dass die weltweiten Märkte für Luxuswohnimmobilien 2009 weiter auseinandergedriftet sind.

Einige asiatische Städte wie Shanghai (plus 52 Prozent) oder Hongkong (plus 40,5 Prozent) verzeichneten exorbitante Wachstumsraten, während London (plus 6,1 Prozent) oder Washington D.C. (plus 5,6 Prozent) nur moderate Zuwächse verbuchten. An 75 Prozent der untersuchten Standorte sind die Preise im Vergleich zum Vorjahr indes gefallen. Am stärksten betroffen sind Dubai (minus 45 Prozent) und Dublin (minus 25 Prozent), wo die Preise durch den Boom vor der Kreditkrise besonders stark in die Höhe geschnellt waren.

“Diese starke Polarisierung wird sich 2010 wieder abmildern,” prognostiziert Liam Bailey, der das Research für Wohnimmobilien bei Knight Frank verantwortet. “Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass die Preise für Top-Wohnimmobilien in Städten wie Shanghai weiter so stark zulegen.” Darüber hinaus betont der Experte, dass im zweiten Halbjahr 2009 an vielen Standorten bereits ein Preisanstieg eingesetzt hat. So sind beispielsweise die Preise in New York in der zweiten Jahreshälfte um zwei Prozent gestiegen, obwohl sie im Jahresvergleich um mehr als zwölf Prozent nachgegeben haben. Bemerkenswert sei, dass Hongkong – mit einem Plus von 40,5 Prozent diesmal auf Rang drei – letztes Jahr zu den schwächsten Standorten zählte.

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster, Cash.-Magazin, Mark Förster, immowertgmbh, Mark Förster und anderen erwähnt. Mark Förster sagte: Vermögende erwarten in 2010 Top-Performance von Wohnimmobilien >>> http://bit.ly/aPoUEf … #Immobilie #Vorsorge #Rendite […]

    Pingback von Tweets die Vermögende erwarten in 2010 Top-Performance von Wohnimmobilien - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 24. März 2010 @ 09:45

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Concordia Versicherungen leiten Vorstandswechsel ein

Bei den Concordia Versicherungen kündigt sich für 2020 ein Führungswechsel an: Nach über 25 Jahren, davon 18 Jahre an der Spitze der Concordia, wird Dr. Heiner Feldhaus zum 29. Februar 2020 die Leitung des Konzerns übergeben und sich in den Ruhestand verabschieden.

mehr ...

Immobilien

Wo Düsseldorf Köln beim Immobilienkauf abhängt – und umgekehrt

Welche rheinische Großstadt liegt beim Immobilienkauf vorne: Düsseldorf oder Köln? Der Baufinanzierer Hüttig & Rompf analysiert in seinem neuen Marktreport „Immobilienfinanzierung Köln / Düsseldorf“ die typischen Käufer in beiden Städten. 
mehr ...

Investmentfonds

Moventum: Defensivere Ausrichtung der Portfolios

Moventum Asset Management richtet seine Portfolios angesichts der steigenden Risiken defensiver aus. Das wurde nach der quartalsweisen Asset-Allokation-Konferenz beschlossen. „Die Weltwirtschaft wächst langsamer, das Risiko einer Rezession hat signifikant zugenommen“, sagt Sascha Werner, Portfoliomanager bei Moventum AM.

mehr ...

Berater

Zinstief drückt Bankgewinne – womöglich Strafzinsen für mehr Kunden

Das Zinstief wird zur Dauerbelastung für Deutschlands Banken und Sparkassen – und könnte bald auch zu Lasten von mehr Kunden gehen. Ein weiterer Rückgang der Gewinne der Institute in den nächsten Jahren sei “sehr wahrscheinlich”, stellten die Finanzaufsicht Bafin und die Deutsche Bundesbank am Montag fest.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

ifo Institut sieht Licht und Schatten im Klimapaket

Das ifo Institut sieht im Klimapaket Licht und Schatten. Die CO2-Bepreisung über Zertifikate sei der richtige Weg. Die Vorgabe von festen CO2-Preisen bis 2025 sei jedoch mit einem funktionierenden Zertifikatesystem unvereinbar. Ein Kommentar von Clemens Füst, Präsident des ifo Instituts.

mehr ...