Anzeige
Anzeige
23. August 2011, 16:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Sachwert Kontor startet Verkauf der Leipziger Luxus-Lofts Nr. 24

Die auf Leipzig spezialisierte Deutsche Sachwert Kontor AG offeriert ihr neuestes Denkmalsanierungsprojekt “Luxus-Lofts Nr. 24” im Graphischen Viertel inklusive Energiekonzept durch Fernwärme.

Luxus-Loft-Nr-24-127x150 in Deutsche Sachwert Kontor startet Verkauf der Leipziger Luxus-Lofts Nr. 24Die freistehende Liegenschaft liegt eigenen Angaben zufolge zentral in Nähe des Stadtzentrums und dennoch abseits befahrener Straßen. Im dem Sanierungsobjekt sollen 29 Loft-Wohnungen verteilt auf drei Gebäude entstehen. Vorgesehen sind Zwei- und Drei-Raum-Einheiten zwischen 80 und 156 Quadratmetern für eine “anspruchsvolle Käuferklientel”. Alle Wohnungen werden nach Angaben der Deutschen Sachwert Kontor von deren Baupartner streng nach den Vorschriften des Denkmalschutz-Paragrafen 7i Einkommensteuergesetz (EStG) renoviert. Die Sanierungskosten in Höhe von rund 80 Prozent können Anbieterangaben zufolge durch den Investor steuerlich geltend gemacht werden. Alle Wohnungen sollen Balkone, oder Terrassen mit eigenem Garten erhalten. Die Fertigstellung ist für Anfang 2013 vorgesehen.

Die Verkaufspreise liegen zwischen 217.890 und 426.360 Euro pro Quadratmeter. Die zu erwartende Miete wurde auf sieben Euro pro Quadratmeter kalkuliert. “Jede dieser großzügigen Luxus-Loftswohnungen verfügen auf zwei Seiten über übergroße Fenster. Die Ausstattung mit Echtholzparkett, der außergewöhnliche Gebäudezuschnitt und die Individualität der Grundrisse sowie das große Grundstück des Gesamtensemble sind in dieser Form und in dieser Zentrumsnähe nicht wieder zu duplizieren” bewirbt Curt-Rudolf Christof, Vorstand der Deutsche Sachwert Kontor das Projekt.  Komplettiert werden soll das Sanierungsvorhaben durch ein Energiekonzept mit Fernwärme: “Wer mit Fernwärme heizt, verbraucht nicht einmal halb so viel Primärenergie und verursacht somit nur die Hälfte der Schadstoffemissionen”, so Christof.

Laut dem Chef der Deutschen Sachwert Kontor wurden die letzten vier Loftgebäude in Leipzig “jeweils in Rekordgeschwindigkeit, innerhalb weniger Wochen platziert”. (te)

Foto: Deutsche Sachwert Kontor

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...