14. Juni 2011, 13:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HPX-Hauspreisindex: Preise für Wohnungen leicht gefallen

Der vom Finanzdienstleister Hypoport erhobene HPX-Hauspreisindex weist für den Monat Mai leicht fallende Preise für Eigentumswohnungen in Deutschland aus. Bei Ein- und Zweifamilienhäusern wurde dagegen ein moderater Zuwachs verzeichnet.

Haus-index-abwaerts-shutt 24953752-127x150 in HPX-Hauspreisindex: Preise für Wohnungen leicht gefallenBei den Häusern stiegen die Preise für Bestandsobjekte im Vergleich zum Vormonat um 0,38 Prozent, während für Neubauten ein Zuwachs um 0,06 Prozent verzeichnet wurde. Damit ist der Preisanstieg im Bestand ausgeprägter als der marginale Anstieg der Neubaupreise. Mit einem Plus von 5,41 Prozent im Jahresvergleich liegen die Preise für bestehende Häuser nach wie vor deutlich über ihrem Niveau von Mai 2010 mit einem Indexstand von 87,86 Punkten. Für Neubauobjekte liegt der Indexwert bei 107,88 Punkten.

Das Preisniveau für Wohnungen ging im Mai dagegen um 0,54 Prozent zurück und sank damit stärker als im April. Ein stärkerer Preisrückgang für Eigentumswohnungen war laut Hypoport zuletzt im Dezember 2010 mit einem Minus von 1,4 Prozent zu verzeichnen. Der Indexwert liegt bei 98,96 Punkten.

Der HPX-Gesamtindex stabilisiert sich laut Hypoport mit 99,82 Punkten unterhalb der Hundertermarke. Daher sollten Anleger und Häuslebauer die nach wie vor als günstig eingeschätzte Preislage für den Immobilienerwerb nutzen. Zuletzt lag er im März 2011 über der Hundertermarke. Den Wert des Vorjahres (Mai 2010: 96,88 Punkte) übersteigt der Gesamtindex um 3,03 Prozent.

Nach Einschätzung von Hypoport ist das Umfeld für den Immobilienerwerb aufgrund der anziehenden Konjunktur in Deutschland günstig. Neben Investitionen in Bestandsimmobilien zeigten ansteigende Bauaktivitäten ein zunehmendes Interesse am Neubau. Die Ungewissheit über eine drohende Pleite Griechenlands sorge temporär wieder für leicht niedrigere Zinsen. Zugute kommen Immobilienkäufern zudem die vom Kabinett beschlossenen Steuervorteile für Maßnahmen zur energetischen Gebäudesanierung: Ab 2012 sollen Investoren, Eigenheimbesitzer und private Häuslebauer diese steuerlich abschreiben können. (bk)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] 15. Jun, 2011 0 Comments Der vom Finanzdienstleister Hypoport erhobene HPX-Hauspreisindex weist für den Monat Mai leicht fallende Preise für Eigentumswohnungen in Deutschland aus. Bei […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von HPX-Hauspreisindex: Preise für Wohnungen leicht gefallen | Mein besster Geldtipp — 15. Juni 2011 @ 01:03

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kussmann wird bei HDI Bereichsvorstand für Firmen und Freie Beruf

Christian Kussmann, Leiter des Geschäftsfeldes Gewerbe bei der Gothaer, wechselt zu HDI. Bei der HDI Versicherung AG übernimmt er als Bereichsvorstand das Geschäftsfeld Firmen/Freie Berufe.

mehr ...

Immobilien

Europace Hauspreis Index (EPX) knackt erstmals 180-Punkte-Marke

Mit 1,23 Prozent Zuwachs im Vergleich zum Vormonat knackt der Gesamtindex des Europace Hauspreises erstmals die 180 Punkte-Marke und landet bei 180,70 Punkten. Dies entspricht einer Steigerung zum Vorjahresmonat um 10,66 Prozent.

mehr ...

Investmentfonds

Versorger als Stabilitätsanker

Das Investmenthaus Clearbridge Investments rechnet mit einer gemächlicheren Erholung der Wirtschaft. „Das Mittel der Wahl bleiben daher Versorger und deren berechenbare Zahlungsströme“, sagen Nick Langley, Shane Hurst, Charles Hamieh und Daniel Chu, Portfoliomanager bei Clearbridge.

mehr ...

Berater

Unterschiedliche Philosophien

Die seit Jahren erwartete Konsolidierung der Maklerpool-Branche scheint langsam Fahrt aufzunehmen. Viele Pools aber tun sich mit Zusammenschlüssen und Kooperationen noch schwer.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fidura Fonds trotzen der Corona-Krise

Das Emissionshaus Fidura Capital Consult GmbH zieht für seine Venture Capital Beteiligungen eine durchweg positive Bilanz für das Jahr 2019 und das erste Halbjahr 2020. Demnach befinden sich die beiden Fidura Portfoliounternehmen weiterhin auf Wachstumskurs und zählen sogar zu den Profiteuren der Corona-Krise. 

mehr ...

Recht

Insolvenzen: Das dicke Ende kommt mit Sicherheit

Die durch die Corona-Pandemie verursachten Wachstumseinbrüche im 2.Quartal waren ohne Zweifel dramatisch. Allerdings zeigt sich in den Konjunkturdaten sowie in den nunmehr akribisch verfolgten täglichen und wöchentlichen Echtzeitindikatoren, dass die meisten Länder den Weg aus der Talsohle bereits im Mai wieder eingeschlagen haben. Also alles wieder gut? Ein Kommentar von Stefan Schneider vom Deutsche Bank Research Management.

mehr ...