21. Dezember 2011, 14:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Eigenheim: Unterschiedliche Wünsche bei Männern und Frauen

Wenn es um Ausstattung und Größe des Eigenheims geht, liegen die Vorstellungen von Männern und Frauen nach einer Umfrage der Interhyp AG an vielen Punkten deutlich auseinander. Beide Geschlechter legen jedoch großen Wert auf eine energieeffiziente Gestaltung.

Paar-laptop-beratung-shutt 70173364-127x150 in Eigenheim: Unterschiedliche Wünsche bei Männern und FrauenSo wünschten sich Männer nicht nur vorrangig eine eigene Garage, sondern auch technisch anspruchsvolle Haustechnik. Frauen dagegen legten mehr Wert auf eine moderne Einbauküche, einen Hauswirtschaftsraum und den berühmten begehbaren Kleiderschrank. Das ergibt eine repräsentative Umfrage, die vom IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung im Auftrag von Interhyp durchgeführt wurde. Trotzdem scheiterten Bauvorhaben kaum am Partnerstreit.

Eine wesentliche Gemeinsamkeit sei, dass für Männer wie Frauen ein Einfamilienhaus der Wohntraum Nummer eins ist. Signifikante Unterschiede zeigten sich allerdings bei der Größe der Immobilie. Während Frauen mit gut 142 Quadratmetern zufrieden seien, bräuchten Männer dazu zehn Quadratmeter mehr. Jeder zweite Mann wünsche sich eine computergestützte Hausautomation, aber nur 37 Prozent der Frauen. Hohen Wert legen dagegen sowohl Männer als auch Frauen auf einen Garten sowie eine Terrasse oder Balkon. An der Spitze der Wunschliste steht bei beiden Geschlechtern kurioserweise eine Gästetoilette. Was den Standort der Immobilie angeht, bevorzugen Männer das Wohnen am Stadtrand, für das sich ein Viertel von ihnen aussprach, aber nur 17 Prozent der Frauen.

Zudem zeigt die Umfrage eine wichtige Entwicklung: Eine energieeffiziente Gestaltung der Immobilie steht bei beiden Geschlechtern hoch im Kurs. “Der Wohntrend Nummer eins für Männer und Frauen ist grün”, stellt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG, fest. Im Durchschnitt legen 81 Prozent der Befragten hohen Wert auf eine energiesparende Isolierung. 64 Prozent sprechen sich für eine Solaranlage zur Stromerzeugung und Wärmegewinnung aus. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Kassen laufen Sturm gegen Spahn-Pläne

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Änderungen bei der Organisation der Kassen stoßen auf vehementen Widerstand bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...