3. März 2011, 15:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

LBS: Bauzinsen ziehen wieder deutlich an

Bei der Immobilienfinanzierung zählt jeder noch so kleine Zinsschritt. Bereits ein Unterschied von einem Prozentpunkt kann mehrere tausend Euro kosten. Seit dem historischen Tief im Herbst 2010 steigt der effektive Zins wieder. Die LBS rechnet vor, was das für Bausparer bedeuten kann.

Nach Angaben der Deutschen Bundesbank war der Effektivzins für Bauspardalehen mit einer Laufzeit von zehn Jahren im Herbst vergangenen Jahres auf den einen historischen Tiefststand von 3,59 Prozent gesunken. Seitdem werden Immobilienfinanzierungen langsam wieder teurer. Inzwischen liegt das Zinsniveau wieder um 0,5 Prozentpunkte höher bei 4,1 Prozent.

Schon ein Anstieg der Zinsen um ein oder zwei Prozentpunkte verteuert ein Wohnbaudarlehen um viele tausend Euro, wie eine Beispielrechnung der Landesbausparkassen (LBS) zeigt (siehe Grafik unten).

So müsste ein Bauherr, der einen Kredit über 100.000 Euro mit 3,5 Prozent Zinsen und einem Prozent Tilgung aufnimmt, dafür über eine Laufzeit von zehn Jahren eine gleichbleibende monatliche Rate von 375 Euro zahlen. Dem Beispiel nach fallen in Summe Zinsen von etwas mehr als 33.000 Euro an.

Steigt der Zinssatz auf fünf Prozent, muss er, so die LBS-Rechnung, mit 500 Euro für das gleiche Darlehen jeden Monat 125 Euro mehr aufbringen. Insgesamt zahlt er über 47.000 Euro Zinsen – rund 14.000 Euro Mehrkosten.

Gleichzeitig ist die Restschuld nach zehn Jahren im zweiten Fall etwas kleiner. „Das vergleichsweise niedrige Zinsniveau sollten Darlehensnehmer nutzen, um eine höhere Tilgungsrate zu vereinbaren, damit die Restschuld am Ende der Zinsbindungsfrist möglichst gering ist“, empfiehlt Dr. Uwe Krink von der LBS.

Mit einer Kombination aus Vorfinanzierungskredit und Bausparvertrag könnten sich Bauherren und Käufer, die ihre Wunschimmobilie bereits fest im Auge haben, die günstigen Zinskonditionen für die gesamte Laufzeit der Finanzierung sichern. Dazu solle der Kreditnehmer, so der Rat der LBS, einen Bausparvertrag in Höhe des Kreditbedarfs und ein tilgungsfreies Darlehen in gleicher Höhe abschließen.

Bei Zuteilung des Bausparvertrags löse er mit der Bausparsumme das Vorausdarlehen ab und zahle anschließend das Bauspardarlehen zurück. Auf diese Weise würden Sparer ihre monatlichen Raten von Beginn an für die gesamte Laufzeit der Finanzierung kennen und gleichzeitig flexibel bleiben: Auf das Bauspardarlehen könnten jederzeit Sonderzahlungen geleistet werden.

LBS-Infodienst 02 2011 Grafik in LBS: Bauzinsen ziehen wieder deutlich an

Foto: Shutterstock; Grafik: LBS

2 Kommentare

  1. Darlehen

    Kommentar von Lauffer-Donner — 12. März 2012 @ 11:58

  2. Baufinanzsierung

    Kommentar von Lauffer-Donner — 12. März 2012 @ 11:56

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Provinzial NordWest: Kerngesund und kraftvoll trotz Orkanschäden

Die Provinzial NordWest hat sich im vergangenen Geschäftsjahr 2018 erneut sehr erfolgreich als wachstums- und ertragsstarker Versicherungskonzern im Markt positioniert. Mit einem Anstieg der gebuchten Beitragseinnahmen um 3,4 % auf 3,46 Mrd. Euro wuchs der zweitgrößte öffentliche Versicherer deutlich über dem Marktdurchschnitt. Der Markt ist in der Schaden-, Unfall- und Lebensversicherung (inkl. Pensionskassen und Pensionsfonds) um 2,3 % gewachsen.

mehr ...

Immobilien

Immobilienkauf: “Mentalität vermitteln”

Wohnungen hierzulande sind nicht nur bei deutschen Käufern begehrt. Zunehmend treten auch ausländische Bewerber auf. Für Makler wird es deshalb immer wichtiger, auf die jeweiligen Eigenarten dieser Zielgruppen einzugehen, aber auch die deutsche Mentalität zu vermitteln. Ein Gastbeitrag von Anita Gärtner, Sotheby’s International Realty, Berlin

mehr ...

Investmentfonds

“Hoher Investitionsbedarf treibt die Kurse”

Aktien von Infrastrukturunternehmen gelten in Krisenzeiten als deutlich stabiler als der breite Markt. Warum das so ist und welche weitere Vorteile Investments in das Segment Infrastruktur bieten, erklärt Susanne Linhardt, Senior Portfolio Managerin Aktien bei Bantleon, im Gespräch mit Cash.

mehr ...

Berater

Kunden: “Die Bank muss digital sein”

Für Banken wird es immer wichtiger, dass sie digitale Angebote wie Onlinebanking bieten. Laut einer aktuellen Umfrage des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) achtet ein großer Teil der Kunden inzwischen auf entsprechende Service-Angebote. Die persönliche Beratung verliert dagegen weiter an Bedeutung.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Insolvenzverwalter holt Immobilien vom Gründer zurück

Im Insolvenzverfahren über das Privatvermögen des Gründers des Container-Anbieters P&R wurde die erste Gläubigerversammlung abgehalten. Der Insolvenzverwalter konnte demnach Vermögenswerte sichern – wohl nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...