20. Dezember 2011, 16:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Offener Immobilienfonds Wertgrund Wohnselect D erwirbt 164 Wohnungen

Der offene Immobilienfonds Wertgrund Wohnselect D erweitert sein Portfolio und hat 164 Wohnungen in Berlin und Leipzig eingekauft. Das Fondsvolumen hat aktuell den Wert von rund 115 Millionen Euro erreicht.

Haus-einkaufswagen2-shutt 50705891-127x150 in Offener Immobilienfonds Wertgrund Wohnselect D erwirbt 164 WohnungenDie Wertgrund Immobilien AG, Starnberg, erwarb für den offenen Immobilienfonds zwei Wohnanlagen in Berlin und Leipzig für insgesamt rund 12,5 Millionen Euro von privaten Verkäufern. 
Der im April 2010 aufgelegte Wertgrund Wohnselect D ist der erste Immobilien-Publikumsfonds, der ausschließlich in deutsche Bestandswohnimmobilien investiert.

Das Berliner Objekt befindet sich nach Angaben von Wertgrund in der Uhlandstraße in einer etablierten Lage in Charlottenburg-Wilmersdorf und umfasst 84 Wohn- und zehn Gewerbeeinheiten. Die Immobilie aus dem Jahr 1972 sei laufend saniert und modernisiert worden und voll vermietet. In Leipzig hat das Unternehmen in der Christianstraße einen Altbau aus den Jahren 1939 bis 1944 erworben. Das vollständig sanierte Objekt im Waldstraßenviertel weise 80 Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von etwa 4.150 Quadratmetern auf und sei ebenfalls vollständig belegt.

Der Wertgrund Wohnselect D setzt nach Unternehmensangaben auf einen Standortmix aus klassischen Ballungsräumen und aufsteigenden B-Städten. Die rund 1.530 Wohn- und 35 Gewerbeeinheiten des Portfolios mit einer Gesamtfläche von rund 100.000 Quadratmetern befinden sich in Berlin, Leipzig, Dresden, Düsseldorf, Münster und Ingolstadt. 
Aktuell weist der Fonds laut Wertgrund ein Bruttofondsvolumen von rund 114,5 Millionen Euro und einen Net Asset Value (NAV) von rund 78,5 Millionen Euro auf. Das Zielvolumen liege bei 400 Millionen Euro. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Preisstudie: Bei Neubauten geht’s noch weiter aufwärts

Die Nachfrage nach Kaufimmobilien ist weiter hoch. Immoscout24 hat auch dieses Jahr wieder eine Erhebung der Neubau-Kaufpreise für die deutschen Metropolen durchgeführt – erstmals auch für Leipzig, Dresden und Bremen. Die „Neubau-Kauf-Maps” zeigen neben den Preisentwicklungen für Neubau-Eigentumswohnungen auch die Entwicklung des Neubau-Häusermarktes der jeweiligen Umgebung. Leipzig sticht sowohl bei Eigentumswohnungen als auch bei Häusern hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Die zehn wichtigsten Argumente für Schwellenländeraktien

Schwellenländeraktien sind einer der Anlagebereiche, der sich unseres Erachtens nur schwer durch passive Strategien nachbilden lässt. Aktives Management – ungeachtet des individuellen Anlagestils – bietet sowohl auf der «Top-down- (Währung) als auch auf der «Bottom-up»-Ebene (Einzelwerte) zahlreiche Chancen für eine «Rückkehr zum Mittelwert».

mehr ...

Berater

BCA-Chef: “Die Zahl der Pools wird sich weiter verringern”

BCA-Vorstandschef Rolf Schünemann über die Folgen von Regulierung und Digitalisierung für Vermittler, hohe Investitionskosten im IT-Bereich und die Konsolidierung der Pool-Branche.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Rufschädigung über das Netz: Letzter Ausweg Google

Was zu tun ist, wenn anonyme Internetseiten rechtsverletzende Äußerungen verbreiten. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Tae Joung Kim, SBS Legal

mehr ...