Polarisierung auf Investmentmärkten

Die Schuldenkrise und unterschiedliche wirtschaftliche Entwicklung in einzelnen Ländern werden weiter zu einer Polarisierung auf den europäischen Investmentmärkten für Gewerbeimmobilien beitragen. Dies ist eine der Kernaussagen des „European Investment Briefings“, das der Immobilienberater CB Richard Ellis (CBRE) auf der Immobilienmesse Expo Real vorgestellt hat.

Batterie - 204_240 - shutterstock_28947727Nach CBRE-Angaben wird sich die Polarisierung in Prime- und Sekundärmärkte, die die gewerblichen Immobilieninvestmentmärkte in Europa in den vergangenen zwei Jahren bestimmt und bei der sich Investitionen stark auf erstklassige Immobilien in Kernmärkten konzentriert hat, in Zukunft fortsetzen und möglicherweise noch zunehmen. Sehr niedrige Zinsen auf Geldbestände und erstklassige Staatsanleihen machten die Anlage in Immobilien attraktiv. Durch die andauernden wirtschaftlichen Unsicherheiten konzentrierten sich Investoren dabei auf große, liquide Märkte mit guten wirtschaftlichen Fundamentaldaten. CBRE geht davon aus, dass ein anhaltender Wettbewerb um Core-Immobilien zu einem stabilen Preisniveau für derartige Immobilien führt.

„Gegenwärtig sind sowohl eigenkapitalbasierte als auch auf fremdkapitalfinanzierte Investoren in erster Linie an erstklassigen Immobilien in Kernmärkten interessiert. In diesem Marktsegment übersteigt die Nachfrage das Angebot deutlich, und es wird zunehmend schwerer für Investoren entsprechende Objekte zu finden. In vielen anderen Segmenten des Marktes ist die Liquidität hingegen limitiert und das Preisniveau von deutlich mehr Unsicherheiten bestimmt. Die zusätzlichen Risiken aus der anhaltenden Unsicherheit bei den Staatsfinanzen und die reduzierten Erwartungen in Bezug auf die wirtschaftliche Entwicklung verstärken diesen Trend“, kommentiert Fabian Klein, Head of Investment bei CBRE in Deutschland.

Seite 2: So sieht es außerhalb der Kernmärkte aus

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.