Renditen offener Immo-Fonds weiter auf Talfahrt

Die Wertentwicklung offener Immobilienfonds ist im ersten Quartal 2011 weiter gesunken, wie die Performance-Indizes des Analysehauses IPD zeigen. Zumindest liegen die Produkte durchschnittlich im positiven Bereich.

TalfahrtSo erreichte der Ofix-All-Index, in dem sämtliche offenen Immobilienfonds für Privatanleger geführt werden, eine Performance von 0,20 Prozent. Im Vorquartal waren es noch 0,45 Prozent gewesen.

Der Ofix-5-Index, in dem Fonds gelistet werden, die seit mindestens fünf Jahren am Markt sind, weist für den Berichtszeitraum exakt die gleichen Werte auf. Bis auf einen Fonds ist das berücksichtigte Produktspektrum identisch mit dem des Ofix-All.

Eine etwas bessere Figur machte der Ofix-10-Index für Fonds mit einer Markthistorie von mindestens zehn Jahren. Er weist eine Quartalsrendite von 0,51 Prozent aus, liegt damit aber ebenfalls unter dem Vergleichswert aus dem Vorquartal (0,64 Prozent).

Bei längerfristiger Betrachtung hebt sich das Barometer allerdings deutlich ab. „Von März 2010 bis März 2011 erzielten Ofix-All und Ofix-5 Renditen von lediglich 0,14 beziehungsweise 0,13 Prozent“, erklärt IPD-Geschäftsführer Dr. Daniel Piazolo. „Bei diesem Vergleich schneiden die Fonds des Ofix-10 mit einer Jahresperformance von 1,61 Prozent erneut besser ab.“ (hb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.