1. April 2012, 08:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baugeldzinsen im Frühjahr noch unter Drei-Prozent-Marke – aber Anstieg wahrscheinlich

Laut dem Baugeldvermittler Hypothekendiscount haben die Baugeldzinsen für zehnjährige Immobilienkredite seit Jahresanfang zwischen 2,5 und drei Prozent gelegen. Nun mehrten sich die Zeichen, dass sich Baugeld in den nächsten Monaten langsam verteuern könnte. 

Baufi1-127x150 in Baugeldzinsen im Frühjahr noch unter Drei-Prozent-Marke - aber Anstieg wahrscheinlich“Die Bestzinsen für Immobilienkredite bewegten sich seit Jahresanfang nahe dem 50-Jahres-Tiefs. Wir rechnen allerdings damit, dass Immobilienkäufer selbst bei den günstigsten Anbietern bald wieder mehr als drei Prozent für zehnjährige Darlehen zahlen müssen“, sagt Hypothekendiscount-Sprecher Kai Oppel.

Häuslebauer und Immobilienkäufer hättten zumindest in Bezug auf die Kreditzinsen von der anhaltenden Kreditkrise profitiert. “Im Durchschnitt mussten Immobilienkäufer bei Bestanbietern im ersten Quartal 2012 rund 2,8 Prozent für ihre Immobiliendarlehen zahlen. Das sind rund 2,5 Prozentpunkte weniger als im 30-jährigen Mittel”, erklärt Oppel. Bei einem Kreditbetrag von 150.000 Euro entspricht dies laut Hypothekendiscount einer Zinsersparnis von mehr als 44.000 Euro im langfristigen Durchschnitt. Nach Angaben des Baugeldvermittlers wird die Ersparnis im langjährigen Vergleich auch im zweiten Quartal immens sein. “Die Zinskonditionen würden selbst nach einem Konditionsanstieg im historischen Vergleich regelrecht billig bleiben”, glaubt Oppel. Der Baugeldvermittler rechnet bei zehnjährigen Krediten mit Zinsen von drei bis 3,5 Prozent. 20-jährige Zinsbindungen sollten auch nach einem Konditionsanstieg weiter unter vier Prozent erhältlich sein.

Hintergrund für den Zinsausblick sei eine langsam zurückkehrende Zuversicht und Normalität an den Märkten – sofern in Zeiten wie diesen von Normalität gesprochen werden könne. Insgesamt habe die Europäische Zentralbank Europas Geldinstituten seit Jahresende Kredite in Höhe von mehr als einer Billion Euro zugeteilt. Trotz der zu erwartenden Rezession in der Euro-Zone und einer drohenden Stagnation 2013 werde die Europäische Zentralbank keine Zinssenkungen mehr vornehmen.

“Bei einer Beruhigung der Lage und wachsendem Vertrauen der Marktteilnehmer, das die zuletzt erzielten Fortschritte bei der Lösung der Schuldenkrise nachhaltig sind, werden sich auch die Mechanismen an den Kapitalmärkten wieder normalisieren”, erklärt Oppel. Steigende Risikobereitschaft führe dann stärker als zuletzt zu einem Umschichten des Kapitals aus sicheren Staatsanleihen in riskantere Anlageklassen wie Aktien, Unternehmensanleihen oder Edelmetalle.

Die Konsequenz werden laut Hypothekendiscount Immobilienkäufer zu spüren bekommen. Die Kurse sicherer Staatstitel, einer wichtigen Benchmark für Immobilienkredite, werden sinken, deren Renditen im Gegenzug automatisch steigen. Zum Ende des Jahres sollten Zehnjährige Bundesanleihen bei drei Prozent rentieren – gegenüber den aktuellen Renditen ein Plus von mehr als ein Prozent. (te)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

EUROPA: Neuer Premium-Tarif in der Risiko-Lebensversicherung

Die EUROPA erweitert zum 1. Juli ihren Premium-Tarif in der Risiko-Lebensversicherung. Eine Marktneuheit ist dabei ein Baustein, der die Pflege von Angehörigen berücksichtigt. Zusätzlich führt die EUROPA einen neuen Partnerschutz ein und bietet deutlich höhere Leistungen beim Kinder-Bonus.

mehr ...

Immobilien

Mietendeckel: Investitionen brauchen Planungssicherheit

Zwischen statistischem Bundesamt und Immobilienverbänden brodelt es gewaltig. Streitpunkt heute: Wie die hoch die Anzahl der Baugenehmigungen ist. Was Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD, dazu meint.

mehr ...

Investmentfonds

SpVgg Unterhaching: Fußball-Aktie kann gezeichnet werden

Der SpVgg Unterhaching ist nun offiziell an der Börse notiert. Fußballfans können die Aktien für 8,10 Euro zeichnen. Welchen Beitrag Käufer damit für die Entwicklung des Münchener Traditionsclubs leisten.

mehr ...

Berater

Intrapreneur: Reizen Aktien Mitarbeiter zu mehr Unternehmertum an?

Ergebnisse der Global Equity Insights Survey 2019 zeigen, dass die Verbreitung langfristiger variabler Vergütung  auch auf niedrigeren Hierarchieebenen voranschreitet. Wieso sich Märkte und Unternehmen nun langfristigen Bindungen durch Aktienplänen öffnen.

mehr ...

Sachwertanlagen

hep erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan

Der Publikumsfonds „HEP – Solar Portfolio 1“ erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan. Die Fertigstellung der Anlage soll Mitte 2020 stattfinden.

mehr ...

Recht

Brexit: Aus für die “deutschen Limiteds”?

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – dieses Sprichwort gilt nach derzeitigem Stand auch für den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU. Besonders hart wird der Brexit Unternehmen treffen, die in der Rechtsform einer britischen Limited gegründet wurden, aber von Deutschland aus geführt werden. Betroffene Unternehmen und ihre Gesellschafter sollten die Zeit bis zum Brexit nutzen und rechtzeitig vorsorgen.

mehr ...