Anzeige
Anzeige
27. Juli 2012, 12:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jeder Zweite weiß nicht, was sein Eigenheim wert ist

Fast 50 Prozent der Immobilienbesitzer in Deutschland wissen nicht genau, wie viel ihr Eigenheim wert ist. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle repräsentative Umfrage von Immobilienscout24 in Deutschland.

Jeder Zweite weiß nicht, was sein Eigenheim wert istWährend sich demnach etwa 43 Prozent der deutschen Haus- und Wohnungsbesitzer über den genauen Wert ihrer Immobilie bewusst sind, geben 47 Prozent der Befragten an, diesen nur ungefähr einschätzen zu können. Und sogar jeder zehnte Immobilienbesitzer hat überhaupt keine Ahnung, wie viel die eigene Immobilie wert ist.

50 Prozent der “Ahnungslosen” sind laut Befragung der Meinung, dass eine Immobilien-Wertermittlung für sie bisher nicht nötig war, da sie weder den Verkauf noch die Aufnahme einer Hypothek planen. “Immobilien sind immer eine große und langfristige Investition. Bei den meisten Immobilienbesitzern stellen sie den Großteil des Vermögens dar”, mahnt hingegen Michael Kiefer, öffentlich bestellter Sachverständiger und Leiter Immobilienbewertung bei Immobilienscout24, an, sich über den Wert der eigenen vier Wände schlau zu machen.

Insbesondere nach Baumaßnahmen sollte der Wert der Immobilie erneut überprüft werden, um den Versicherungsschutz gegebenenfalls anpassen zu können. Die Umfrage zeigt jedoch, dass 71 Prozent der befragten Immobilienbesitzer eine solche Überprüfung versäumen. Ein Versäumnis, welches Eigentümer im Schadensfall der Immobilie, um den vollen Versicherungsanspruch bringen kann. Auch im Falle von Erbschaft oder Schenkung, einer Scheidung oder Vermögensaufstellung ist die Kenntnis des genauen Immobilienwertes unerlässlich.

Andere Immobilienbesitzer, die den Wert ihrer Immobilie nicht benennen können, haben sich bis dato schlichtweg noch nicht mit der Thematik befasst (33 Prozent) oder wissen nicht, wie sie einen solchen ermitteln können (29 Prozent).

Die beliebteste Möglichkeit der Wertermittlung unter den bereits informierten Eigentümern ist der Vergleich der eigenen Immobilie mit anderen Angeboten im Internet (33 Prozent). Jeder fünfte kundige Haus- und Wohnungseigentümer hat zudem seine Bank mit einer Immobilienbewertung beauftragt, während etwa 14 Prozent den Wert der Immobilie vom Vorbesitzer erfahren haben. Die bislang unwissenden Immobilienbesitzer erachten bei der Frage nach denkbaren Optionen der Wertermittlung neben der Beauftragung eines Gutachters (50 Prozent) oder Maklers (23 Prozent) auch eine Immobilienbewertung im Internet (20 Prozent) als sinnvoll. (te)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...