20. Januar 2012, 12:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schwäbisch Hall mit Rekordneugeschäft

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall konnte ihr Bausparneugeschäft in 2011 um 10,5 Prozent steigern. Weiteres Potenzial sieht das Unternehmen vor allem im großen Modernisierungsbedarf bei Wohnimmobilien.

Haus-geld1-shutt 44892916-127x150 in Schwäbisch Hall mit Rekordneugeschäft Das Bausparneugeschäft legte demnach im vergangenen Jahr mit rund 900.000 Verträgen um 10,5 Prozent auf eine Bausparsumme von 31,7 Milliarden Euro zu und erreichte einen neuen Höchstwert. Damit habe sich der Marktanteil von Schwäbisch Hall um circa einen Prozentpunkt auf 29,6 Prozent erhöht.

Auch beim Wohn-Riester-Geschäft liegt Schwäbisch Hall nach eigenen Angaben mit 105.000 Verträgen über dem Branchenschnitt. „Wir haben gut drei Jahre nach dem Start rund 300.000 Verträge im Bestand“, so der Vorstandsvorsitzende Dr. Matthias Metz. Die Gesamtbausparsumme aller 7,4 Millionen Verträge der Bausparkasse betrage 237 Milliarden Euro und damit zwölf Milliarden Euro mehr als im Vorjahr.

Im zweiten Geschäftsfeld, der Baufinanzierung, hat Schwäbisch Hall nach eigenen Angaben mit einem Wachstum von 3,9 Prozent ein neues Rekordvolumen von 11,2 Milliarden Euro erreicht. Nach vorläufigen Zahlen betrage der Zinsüberschuss 945 Millionen Euro. Damit sei trotz des historisch niedrigen Zinsniveaus ein Plus von zehn Millionen Euro verbucht worden.

Metz erwartet, dass sich der Bausparboom auch im laufenden Jahr fortsetzt. Es sei für Schwäbisch Hall wieder mit einem Neugeschäft jenseits der 30-Milliarden-Euro-Grenze zu rechnen. Wachstumsimpulse kämen zum einen aus dem klassischen Wohnungsbau. So habe 2011 die Zahl der Baugenehmigungen die 200.000er-Marke erreicht. Noch größeres Potenzial bietet laut Schwäbisch Hall jedoch der Modernisierungsbereich. 75 Prozent aller Wohngebäude seien vor 1979 errichtet worden und damit vor der ersten Wärmeschutzverordnung. Die ehrgeizigen Ziele der Bundesregierung, den CO2-Ausstoß bis 2050 um 80 Prozent zu senken, könnten nur mit einer gemeinsamen Anstrengung von Immobilienbesitzern erreicht werden. „Wir haben uns in die Pflicht genommen, gemeinsam mit unseren Kunden zu einer ‚grünen Bausparkasse’ zu werden“, sagt Metz. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...