12. Januar 2012, 13:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rekordjahr für Engel & Völkers

Die Hamburger Engel & Völkers-Gruppe mit dem gleichnamigen Maklerhaus hat 2011 ein Rekordjahr verbucht. Eigenen Angaben zufolge überstieg der Markencourtageumsatz erstmals die 200-Millionen-Euro-Grenze. 

Christian-V Lkers-Engel-V Lkers-Immobilien-127x150 in Rekordjahr für Engel & Völkers

Christian Völkers, Engel & Völkers

Insgesamt steigerten die rund 480 Wohnimmobilienshops und Gewerbebüros den Markencourtageumsatz um 19,4 Prozent auf 206,4 Millionen Euro. Das Ergebnis beruhe auf der hohen Nachfrage nach hochwertigen Immobilien in guten Lagen in deutschen und internationalen Regionen, so eine Unternehmensmitteilung. “Angesichts der unsicheren Finanzlage und der Währungskrise in Europa werden insbesondere hochwertige Immobilien zu einer bevorzugten Geldanlage”, erklärt Christian Völkers, Vorstandsvorsitzender der Engel & Völkers AG.

Der Mitteilung zufolge konnten die inzwischen 200 Wohnimmobilienshops von Engel & Völkers in Deutschland ihren Markencourtageumsatz im zurückliegenden Jahr auf dem bereits hohen Niveau weiter um 17,7 Prozent auf 92,9 Millionen Euro steigern. Die internationalen Lizenzpartner erhöhten demnach ihren Markencourtageumsatz um 15,3 Prozent auf 64,4 Millionen Euro. Anleger und Eigennutzer investierten laut der Mitteilung auch in Zweitwohnsitzmärkten in erstklassige Immobilien und nutzten dort die zum Teil gesunkenen Preise. “In vielen Ferienregionen – ob in Florida, auf den Balearen, in Italien oder an der Côte d’Azur – verzeichnen wir wieder anziehende Preise, in den Bestlagen sogar absolute Spitzenwerte”, so Völkers weiter.

Einen Anstieg erzielte laut der Mitteilung auch der Geschäftsbereich Engel & Völkers Commercial. Der Markencourtageumsatz stieg im Geschäftsjahr 2011 um 31,3 Prozent auf 49,1 Millionen Euro. Eine Steigerung steuerte demnach auch die Vermittlung von Wohn- und Geschäftshäusern zur Kapitalanlage bei. “Private und institutionelle Anleger investieren verstärkt in gut vermietete Zinshäuser, doch reicht das Angebot bei weitem nicht aus, um die enorme Nachfrage zu decken”, so Völkers. Auch die Sparten der Büro- und Einzelhandels- sowie Industrieflächenvermietung erzielten bessere Ergebnisse als im Vorjahr.

Völkers Ausblick: “Wir erwarten auch im vor uns liegenden Jahr weiteres Wachstum, unser Netzwerk entwickelt sich kontinuierlich weiter.” Deutliche Wachstumschancen bestünden insbesondere in den Kernmärkten wie Deutschland, der Schweiz, in Österreich, aber auch im Mittelmeerraum und in Nordamerika. Die Nachfrage nach Immobilien werde auch 2012 anhalten, da die Grundtendenzen in den Märkten unverändert seien (te)

Foto: Engel & Völkers

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...