25. Februar 2012, 09:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Welt der Immobilieninvestments wird sich ändern

Die Beyerle-Kolumne Eigentlich ist es ganz einfach: Immobilien sind weltweit die Assetklasse in der am meisten Kapital gebunden ist. Doch zugleich ist es auch schwer – stellen Immobilien doch eine Assetklasse dar, die vielen Investoren nur schwer zugänglich ist.

Dr. Thomas Beyerle, IVG Immobilien-Research

Aufgrund der hohen Investitionspreise ist es nur mit einem großen Vermögen möglich, sich rational zu verhalten und zum Beispiel geografisch wie auch nutzungsspezifisch zu diversifizieren. Privatpersonen gehen mit der direkten Anlage zudem häufig ein großes Klumpenrisiko ein. Die selbstgenutzte Immobilie stellt oftmals den Großteil des Vermögens da. Somit ist die Assetklasse Immobilie bereits übergewichtet und innerhalb dieser Assetklasse sind 100 Prozent in Wohnimmobilien an einem einzigen Standort investiert.

Um die Diversifikationsmöglichkeiten und damit die Renditechancen der Marktakteure zu erhöhen und um die obigen Unwegsamkeiten zu großen Teilen zu beheben, entstanden verschiedene Ausprägungen von indirekten Immobilieninvestmentvehikeln in Deutschland. Während geschlossene und offene Immobilienfonds auf der Hitliste jahrzehntelang ganz oben standen, waren weitere Produkte wie zum Beispiel Immobilienaktien eher ein Feld für wenige Akteure. Doch es ist – primär durch die Turbulenzen bei den offenen Immobilienpublikumsfonds – Bewegung in das bisher stabile Gefüge gekommen.

Umso stärker stellt sich deshalb die Frage, wohin die 25 Milliarden Euro “eingefrorenes” Kapital fließen werden, die bislang in der Produktgattung offener Immobilienpublikumsfonds in gewerbliche Immobilien investiert sind? Oder plakativer formuliert: Was werden die Anleger machen, wenn die Wiedereröffnung der “geschlossenen” Fonds wieder ansteht – denn aktuell sind 13 von 45 offenen Immobilienpublikumsfonds, somit 28 Prozent aller in diese Fondvehikel investierten Vermögen, eingefroren beziehungsweise werden bereits liquidiert. Bleibt diese enorme Summe in der Klasse “indirekte Anlage in Immobilien” oder wandert diese ab? Klar wird dabei auch eines: Wir nutzen bisher in Deutschland nur ansatzweise die Vielfalt der Möglichkeiten der indirekten Immobilienanlage, die bereits heute gegeben sind.

Seite 2: Gleichung mit mehreren Unbekannten

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

US-Wahlen: Welche Aktien sollten ins Portfolio?

In knapp einer Woche ist die US-Präsidentenwahl schon vorbei. Aber ob wir dann auch das Ergebnis kennen, steht in den Sternen. Ein Kommentar von Manuel Heyden, CEO von nextmarkets.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...