Anzeige
Anzeige
15. Oktober 2012, 12:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Solide Erträge als Basis“

Cash. sprach mit Andreas Lewandowski, Vorstand der Berliner Estavis AG, über die neue strategische Ausrichtung des Unternehmens und Kriterien zum Objekteinkauf.

ImmobilienaktienDas Interview führte Barbara Kösling, Cash.

Die Estavis AG war bisher vor allem als Projektentwickler bekannt. Was soll sich künftig ändern?

Lewandowski: Wir stellen uns strategisch komplett neu auf und werden dazu den Bereich Projektentwicklung aufgeben. Ein Großteil der Grundstücke und Projekte ist bereits veräußert. Im Gegenzug wollen wir zu einem profitablen Bestandshalter werden.

Welche Portfoliogröße streben Sie an?

Lewandowski: Wir wollen unser Portfolio, das bisher ein Volumen von rund 60 Millionen Euro hatte, innerhalb von ein bis zwei Jahren auf circa 300 Millionen Euro vergrößern. Einen wichtigen Schritt dazu haben wir Ende September mit dem Ankauf eines Wohnimmobilienportfolios mit 3.100 Einheiten für rund 110 Millionen Euro getan.

Um was für Objekte handelt es sich?

Lewandowski: Es handelt sich um sechs Wohnanlagen aus den 70er- und 80er-Jahren mit einer Mietfläche von gut 200.000 Quadratmetern und einer Netto-Istmiete von über neun Millionen Euro pro Jahr. Wir konnten sie zum rund 12-Fachen der Jahres-Istmiete erwerben, was gerade für Berlin ein äußerst günstiger Kaufpreis ist.

Ist dies exemplarisch für künftige Zukäufe?

Lewandowski: Unsere Strategie besteht darin, günstige, große Bestandsobjekte zu erwerben, die von vornherein einen positiven Cashflow erbringen. Dieser erhöht unsere laufenden Einnahmen und damit unsere Eigenkapitalbasis für künftige Akquisitionen. Auf diese Weise wollen wir kontinuierlich wachsen. Wir machen uns damit im Gegensatz zu manch anderen Investoren in Wohnimmobilien nicht von künftig erhofften Wertsteigerungen abhängig.

Inwiefern?

Lewandowski: Da die Objekte bereits von vornherein eine attraktive Rendite erbringen, sind weitere Miet- und Wertsteigerungen erfreulich, aber keine Bedingung für die Rentabilität. Vielfach werden aktuell Immobilien zu sehr hohen Preise erworben, deren Anfangsrendite teilweise unter der Inflationsrate liegt.

Seite 2: Kriterien für den Objekteinkauf

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Alexa, bist du der neue Herr Kaiser?

Der mit künstlicher Intelligenz gesteuerte Sprachcomputer von Amazon “Alexa” hat das Potenzial den Versicherungsvertrieb aufzumischen, denn er ist dort, wo Herr Kaiser immer hin wollte – im Wohnzimmer der Kunden.

Die Haff-Kolumne

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitwert: Welche Wirkung hat eine Klageumstellung?

Wie bemisst sich der Streitwert eines Verfahrens, in dem es um die Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente geht, wenn der Versicherte erst eine Feststellungs- und später eine Leistungsklage erhebt? Diese Frage hat das Oberlandesgericht Hamm beantwortet.

mehr ...