14. November 2013, 09:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

gif-Büromarktprognose: Moderates Wachstum in 2014

Die aktuelle Büromarktprognose der gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung geht für die deutschen Metropolen für das Jahr 2014 von einer guten Flächennachfrage und moderat steigenden Mieten aus.

gif

Für Münchener Büroflächen erwarten die Researcher im kommenden Jahr das höchste Mietwachstum.

Die Befragungsergebnisse der aktuellen Consensus Büromarktprognose zeichnen ein verhalten positives Bild vom deutschen Markt, teilen die gif und das Center for Real Estate Studies (CRES) an der Steinbeis Hochschule Berlin mit. Wie schon bei der letzten Umfrage würden sich lediglich für den Düsseldorfer Büromarkt leichte Probleme abzeichnen. Für die anderen vier Metropolen Berlin, Frankfurt, Hamburg und München seien gute Marktdaten zu erwarten.

Zur guten Verfassung des Immobilienmarktes gesellen sich laut gif weiterhin positive Aussichten. Vor allem die Märkte in Berlin und München sehen die Researcher, die sich an der halbjährlichen Befragung der gif und des CRES beteiligen, in einem guten Licht und gehen dort von weiterhin leicht sinkenden Leerständen und steigenden Mieten aus.

Renditen bleiben stabil

Nach den Ergebnissen der Büromarktprognose ist für 2014 in München ein Anstieg der durchschnittlichen Spitzenmiete um drei Prozent zu erwarten, gefolgt von Berlin mit 2,3 Prozent, Frankfurt und Hamburg mit jeweils 1,5 Prozent sowie Düsseldorf mit 0,3 Prozent. Der Leerstandsabbau wird nach Einschätzung der Researcher jedoch gegenüber 2013 zurückgehen, lediglich in München und Berlin werde er sich fortsetzen. Die Bürospitzenrenditen werden den Angaben zufolge im kommenden Jahr voraussichtlich an allen Standorten stabil bleiben. (bk)

Zum Vergrößern bitte auf die Tabelle klicken

gif

bps= Basispunkte (100 Basispunkte = 1 Prozentpunkt)

Quelle Tabelle: gif;  Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...