gif-Büromarktprognose: Moderates Wachstum in 2014

Die aktuelle Büromarktprognose der gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung geht für die deutschen Metropolen für das Jahr 2014 von einer guten Flächennachfrage und moderat steigenden Mieten aus.

Für Münchener Büroflächen erwarten die Researcher im kommenden Jahr das höchste Mietwachstum.

Die Befragungsergebnisse der aktuellen Consensus Büromarktprognose zeichnen ein verhalten positives Bild vom deutschen Markt, teilen die gif und das Center for Real Estate Studies (CRES) an der Steinbeis Hochschule Berlin mit. Wie schon bei der letzten Umfrage würden sich lediglich für den Düsseldorfer Büromarkt leichte Probleme abzeichnen. Für die anderen vier Metropolen Berlin, Frankfurt, Hamburg und München seien gute Marktdaten zu erwarten.

Zur guten Verfassung des Immobilienmarktes gesellen sich laut gif weiterhin positive Aussichten. Vor allem die Märkte in Berlin und München sehen die Researcher, die sich an der halbjährlichen Befragung der gif und des CRES beteiligen, in einem guten Licht und gehen dort von weiterhin leicht sinkenden Leerständen und steigenden Mieten aus.

Renditen bleiben stabil

Nach den Ergebnissen der Büromarktprognose ist für 2014 in München ein Anstieg der durchschnittlichen Spitzenmiete um drei Prozent zu erwarten, gefolgt von Berlin mit 2,3 Prozent, Frankfurt und Hamburg mit jeweils 1,5 Prozent sowie Düsseldorf mit 0,3 Prozent. Der Leerstandsabbau wird nach Einschätzung der Researcher jedoch gegenüber 2013 zurückgehen, lediglich in München und Berlin werde er sich fortsetzen. Die Bürospitzenrenditen werden den Angaben zufolge im kommenden Jahr voraussichtlich an allen Standorten stabil bleiben. (bk)

Zum Vergrößern bitte auf die Tabelle klicken

bps= Basispunkte (100 Basispunkte = 1 Prozentpunkt)

Quelle Tabelle: gif;  Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.