Anzeige
Anzeige
15. Juli 2013, 09:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbeimmobilien: Vermarktungszeit ist gesunken

Laut einer Studie im Auftrag von Immobilienscout24 sind die durchschnittlichen Vermarktungszeiten bei Gewerbeimmobilien im Vergleich zu 2010 gesunken. Ein Grund dafür ist die verstärkte Nutzung des Internets als Vermittlungskanal.

Immobilienscout24Die Lage auf dem Gewerbeimmobilienmarkt ist 2013 deutlich positiver als noch vor drei Jahren, so das Portal Immobilienscout24. Gewerbeflächen würden deutlich schneller vermarktet. Aktuell würden Büro- und andere Gewerbeimmobilien durchschnittlich innerhalb von zwölf Wochen verkauft oder vermietet. In 2010 habe die Vermarktungsdauer im Schnitt noch bei 16 Wochen gelegen. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung im Auftrag von Immobilienscout24.

„Die positive wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre sorgt für mehr Nachfrage auf dem Gewerbeimmobilienmarkt. Hinzu kommt, dass immer mehr Anbieter auf das schnelle und reichweitenstarke Internet setzen“, sagt Dagmar Faltis, Geschäftsleitung Gewerbeimmobilien bei Immobilienscout24.

Akzeptanz für das Internet steigt deutlich

Insgesamt sei die Akzeptanz für das Medium Internet bei professionellen Vermarktern von Gewerbeimmobilien gestiegen. So werden nach den Ergebnissen der Studie inzwischen 66 Prozent der Ausgaben für Anzeigen und Inserate im Internet investiert. 2010 waren es 62 Prozent.

Die höchste Steigerung gab es demnach bei der Nutzung von Online-Immobilienportalen. Waren es 2010 noch 45 Prozent, so nutzten heute 60 Prozent aller Unternehmen, die Gewerbeimmobilien vermarkten, Online-Plattformen für Verkäufe oder Vermietungen.

Dementsprechend würden Online-Immobilienportale von professionellen Gewerbe-Immobilienvermarktern deutlich positiver bewertet. Die Befragten hätten vor allem die effektive Ansprache von Interessenten sowie die guten Präsentationsmöglichkeiten der Objekte in den Portalen als wesentliche Vorteile genannt.

Für jedes zweite Unternehmen seien Immobilienportale inzwischen der wichtigste Vermarktungskanal. Immobilienscout24 wurde dabei an erster Stelle genannt: 37 Prozent aller Befragten attestieren dem Portal, der erfolgreichste Vermarktungskanal zu sein.

Für die Studie befragte das Marktforschungsunternehmen Mindline Energy im März 2013 über 250 Unternehmen, die professionell Gewerbeimmobilien vermarkten. Die Befragung wurde im Auftrag von Immobilienscout24 durchgeführt. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Höhere Schäden machen Kfz-Versicherung 2018 erneut teurer

Autobesitzer in Deutschland müssen sich nach Einschätzung der Hannover Rück 2018 auf weiter steigende Versicherungsprämien einstellen. Im Schnitt dürften die Beiträge in der Branche um ein bis zwei Prozent steigen, sagte Hannover-Rück-Manager Andreas Kelb am Montag beim Branchentreffen in Baden-Baden.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Modebranche vor dem Umbruch

Die Anforderungen der Kunden an den Einzelhandel ändern sich. Damit ändern sich auch die Ansprüche der Mieter. Welche Herausforderungen die Branche erwartet und welche Vorstellungen die Mieter von Handelsimmobilien von der Zukunft haben, hat der Investor in Handelsimmobilien ILG untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top Fünf Edelmetall-Fonds

Die Unsicherheit an den Finanzmärkten steigt und damit auch die Nachfrage nach Edelmetallen, insbesondere Gold. Fonds bieten eine liquide Lösung für Anleger, die ihr Portfolio um Edelmetalle ergänzen wollen. Cash. hat die Bewertungen der Top Fünf Fonds von Morningstar und Citywire miteinander verglichen.

mehr ...

Berater

Netfonds erweitert Beraterplattform

Wie der Hamburger Maklerpool Netfonds mitteilt, hat er seine Beraterplattform Fundsware Pro ausgebaut. Demnach wurde das Analysetool “Tarifair” integriert, das den Vergleich alter und neuer Tarife im Kompositbereich nach Verbraucherschutzkriterien ermöglichen soll.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...