Anzeige
Anzeige
15. April 2013, 11:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Immobilien-Spezialfonds mit Hotelfokus von Union Investment

Mit dem “UII Hotel Nr.1” hat die Kapitalanlagegesellschaft Union Investment am 1. April 2013 einen neuen  Immobilien-Spezialfonds für institutionelle Investoren mit langfristigem Anlagehorizont wie Banken, Versorgungswerke, Versicherungen und Pensionskassen aufgelegt. Investiert werden soll in Budget- und Midscale Hotels.

Hotel-shutt 36184549 in Neuer Immobilien-Spezialfonds mit Hotelfokus von Union InvestmentDas Zielvolumen beträgt 250 Millionen Euro, die angestrebte Laufzeit des Fonds zehn Jahre. Die Hotelimmobilien, in die investiert werden soll, sollen gemäß Strategie eine “überdurchschnittliche Standort- und Betreiberkonzept-Qualität” ausweisen. Insbesondere neue und neuwertige Objekte mit langlaufenden Pachtverträgen sind für Union Investment von vorrangigem Interesse. Investitionsschwerpunkte liegen in Deutschland (mindestens 60 Prozent), Frankreich, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Österreich, UK und Polen. Die Fremdfinanzierungsquote liegt bei maximal 40 Prozent.

Budget- und Midscale- Hotels mit Wachstumspotenzial

“Das Segment der markengeführten Budget- und Midscale-Hotellerie verzeichnet in Deutschland ein deutliches Wachstum”, zeigt sich Dr. Frank Billand, Mitglied der Geschäftsführung bei Union Investment Real Estate GmbH überzeugt. “Sie hat sich als besonders krisenresistent erwiesen und bietet aufgrund langfristiger Pachtverträge einen stabilen Ertrag und einen ausgeprägten Inflationsschutz. Dabei haben Hotelimmobilien eine geringe Korrelation zu anderen Anlagen”, so Billand weiter. Union Investment verfügt eigenen Angaben zufolge über ein eigenes Kompetenzteam im Bereich Hotelimmobilien, das langjährige Markterfahrung aufweist.

“Budgethotels werden als Core-Produkt klassifiziert. Viele der jungen Konzepte befinden sich heute in Innenstadt- oder Messelagen, was eine entsprechend gute Auslastung sowohl durch Geschäfts- als auch Leisure-Kunden verspricht”, erläutert Dr. Christoph Schumacher, Mitglied der Geschäftsführung bei der Union Investment Institutional GmbH. “Die Langfristigkeit der Mietverträge und Stabilität der Cashflows sind in diesem neuen Hotelsegment zum Kennzeichen geworden. Hotels im Zwei- bis Drei-Sterne-Segment bieten im Vergleich zu den arrivierten Hotelsegmenten leicht höhere Ertragsrenditen”, so Schumacher weiter.

Mit Motel One und Holiday Inn Express hat Union Investment bereits erste strategischen Partnerschaften geschlossen. Das heute über 22 Hotelmarken breit gestreute Hotel-Portfolio von Union Investment umfasst derzeit ein Volumen von 1,7 Milliarden Euro. In den letzten drei Jahren hat Union Investment rund 400 Millionen Euro in neue Hotelobjekte für ihre Fonds investiert, davon rund 150 Millionen Euro in das aufstrebende Budget- und Midscale-Segment. Das von Union Investment in Immobilienprodukten gemanagte institutionelle Anlagevolumen beträgt nach eigenen Angaben aktuell rund 3,5 Milliarden Euro. te)

Foto: Union Investment

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...