Projektentwicklungen für offenen Immobilienfonds Uniimmo Deutschland

Union Investment Real Estate hat für das Portfolio des offenen Immobilienfonds Uniimmo Deutschland die Projektentwicklungen des Holiday Inn-Hotels in Frankfurt am Main und der Akzo Nobel-Zentrale in Amsterdam erworben.

Modell der Büroimmobilien-Projektentwicklung in Amsterdam

Verkäufer des Grundstücks für die Hotel-Entwicklung der Mainzer Landstraße 27-31 war die Talanx Immobilienmanagement GmbH/ A+S Rückversicherung. Der österreichische Immobilienentwickler UBM Realitätsentwicklung AG soll das Vier-Sterne-Haus errichten und betreiben. Operativ gemanagt werden soll das Hotel von Inter Continental Hotels Group (IHG).

„Aufgrund des neuwertigen Gebäudes, der 1A-Lage im Frankfurter Bankenviertel, die eine hohe Nachfrage seitens Geschäftsreisender generieren wird, sowie des Abschlusses eines langfristigen Pachtvertrages, handelt es sich um ein Hotelinvestment mit guten Renditechancen für unsere Anleger“, kommentiert Dr. Frank Billand, Mitglied der Geschäftsführung von Union Investment Real Estate.

Die Bauarbeiten sollen im Herbst 2013 beginnen, die Fertigstellung ist für das erste Quartal 2015 geplant. Vorgesehen ist, as Gebäude nach den Standards zum Erhalt der Zertifizierung „DGNB Silber“ zu errichten. Das geplante Holiday Inn wird 249 Zimmern und 76 Stellplätze umfassen und befindet sich nahe Hauptbahnhof, Innenstadt und Messe.

„UBM errichtet die Immobilie und wird auch in den kommenden Jahren die Verantwortung für das Prosperieren des Hotelbetriebes tragen“, ergänzt der CEO des Entwicklers Karl Bier das Investment. Union Investment und UBM haben gemeinsam bereits in Krakau das Radisson Blu Hotel und in Amsterdam ein Crowne Plaza Hotel realisiert.

Für einen nicht näher genannten Kaufpreis haben die Hamburger Immobilieninvestmentmanager zudem die Projektentwicklung des rund 15.216 Quadratmetern umfassenden neuen Hauptquartiers von Akzo Nobel in Amsterdam für den erworben. Das im Büroteilmarkt South Axis gelegene Immobilienprojekt ist vollständig und auf 15 Jahre an den weltweit operierenden Industriekonzern vermietet. Nach Baufertigstellung im dritten Quartal 2015 wird die Immobilie in den Bestand des offenen Immobilienfonds Uniimmo Deutschland übergehen.

Modell der Holiday Inn-Projektentwicklung in Frankfurt am Main

„Für den Fonds bedeutet die Vermietung an dieses bonitätsstarke Unternehmen langfristig gesicherte Mieterträge“, so Billand. Das mit einem BREEAM-Zertifikat in der höchsten Stufe („Excellent“) ausgestattete Projekt wird von dem niederländischen Hochbauunternehmen Dura Vermeer realisiert. Die Gebäudekonfiguration lässt  Angaben von Union Investment Real Estate zufolge auch eine spätere Vermarktung als Multi-Tenant-Immobilie zu. Für den Uniimmo Deutschland ist die Akzo Nobel-Zentrale nach dem Erwerb Crowne Plaza Hotels im Jahr 2011 das zweite Investment in Amsterdam. Bei der Transaktion waren Savills, CVO und Loyens and Loew beratend aktiv. (te)

Fotos: Union Investment

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.