LEG Immobilien AG legt im ersten Halbjahr zu

Im ersten Halbjahr zeigte die LEG Immobilien AG eine insgesamt positive Geschäftsentwicklung. Der Aktienkurs des seit Februar börsennotierten Unternehmens bewegt sich jedoch weiterhin unter dem Ausgabepreis.

Thomas Hegel, CEO, LEG Immobilien AG

Das bereinigte EBITDA stieg um 4,9 Prozent auf 113,4 Mio. Euro. gestiegen. Wesentliche Treiber waren gestiegene Mieteinnahmen und die positiven Effekte aus niedrigeren zahlungswirksamen Zinsaufwendungen nach Abschluss der Refinanzierungen.

Das Ergebnis enthält gegenüber dem Vorjahr höhere Aufwendungen für Instandhaltungen in Höhe von 21,9 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 16,1 Millionen Euro). Die höheren Aufwendungen stehen in Zusammenhang mit der gestiegenen Vermietungsleistung.

Reduzierung der Leerstandsquote

Das Unternehmen konnte die Nettokaltmieten im ersten Halbjahr insgesamt um vier Prozent auf 178,1 Millionen Euro steigern. Bereinigt um den Effekt aus der Bocholt-Akquisition von Ende 2012 (Ankauf von 1.244 Wohnungen) entspricht dies einem organischen Wachstum von 2,8 Prozent. Wesentliche Treiber dafür waren die Steigerung der Nettokaltmiete pro Quadratmeter um 1,9 Prozent auf 4,92 Euro sowie eine deutliche Reduzierung der Leerstandsquote von 3,9 auf drei Prozent im Jahresvergleich.

Weiteres Mietwachstum im zweiten Halbjahr erwartet

„Diese operativen Kennzahlen belegen die fundamentale positive Entwicklung in unseren Märkten, die Qualität unserer Mikrostandorte und die Stärke der Bewirtschaftungsplattform der LEG“, sagt CEO Thomas Hegel. „Unterstützt durch Mietspiegelentwicklungen ist in der zweiten Jahreshälfte mit einer weiteren Beschleunigung des Mietwachstums zu rechnen. Die aktuelle Nachfragedynamik lässt dabei sogar noch eine weitere Verringerung der Leerstandsquote erwarten.“

Akquisitionsstrategie wird fortgesetzt

Die LEG hat im laufenden Geschäftsjahr bereits drei Portfolios mit insgesamt rund 3.500 Wohneinheiten in ihren Kernmärkten von Nordrhein-Westfalen (NRW) akquiriert. Das Unternehmen befindet sich bei einer weiteren Portfoliotransaktion in fortgeschrittenen Gesprächen. Der Vorstand ist daher sehr zuversichtlich, das Akquisitionsziel von 10.000 Einheiten bis Ende 2014 zu erreichen. (mh)

Foto: LEG Immobilien AG

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.