Offene Immobilienfonds: Im Schnitt Nullrunde im Januar

Die deutschen offenen Immobilien-Publikumsfonds haben im Januar 2013 im Schnitt eine Rendite von null Prozent erzielt. Auf Drei-Monatssicht wurde eine Performance von 0,2 Prozent erreicht.

Dies ergibt die aktuelle Monatsauswertung des Offene Fonds Immobilien Index (Ofix) der IPD Investment Property Databank, Wiesbaden. Während der Gesamtdurchschnitt der Branche für den Monat Januar bei null Prozent lag, konnten die Fonds mit Deutschlandschwerpunkt des OFIX Deutschland Subindex im Mittel einen Wertzuwachs von 0,1 Prozent erzielen. Global investierende Fonds mussten eine Performance von minus 0,4 Prozent hinnehmen, Fonds mit Europaschwerpunkt lagen bei null Prozent.

Deutschlandfonds vorn

Auf Quartalssicht lagen die Deutschlandfonds nach Angaben der IPD ebenfalls vorn, sie übertrafen mit einer Quartalsrendite von 0,5 Prozent die Europafonds mit 0,3 Prozent und die globalen Fonds mit minus 0,9 Prozent. Auf Jahressicht erzielten Deutschlandfonds eine Rendite von durchschnittlich 2,4 Prozent, während Europafonds mit minus 0,2 Prozent und globale Fonds mit minus 1,4 Prozent abschnitten.

Der Gesamtdurchschnitt der Branche wird entscheidend davon beeinflusst, dass sich zehn der 22 analysierten Immobilienfonds in der Abwicklung befinden und damit in der Regel Negativrenditen ausweisen. Der Großteil der weiterhin am Markt aktiven Fonds erzielte nach Angaben der IPD in 2012 Jahresrenditen zwischen zwei und drei Prozent. (bk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.