14. Januar 2013, 14:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Big Four der offenen Immobilienfonds investierten 2012 über vier Milliarden Euro

Offene Immobilienfonds haben nach Scope-Recherchen im vergangenen Jahr 37 Objekte erworben. Neben deutschen Immobilien sind demnach vor allem polnische Objekte in den Fokus gerückt. Darüber hinaus investierten die OIFs erstmals seit Jahren wieder in den US-Immobilienmarkt. 

Offene-Immobilienfonds-Einkaufszentrum-Sophienhof-Kiel in Die Big Four der offenen Immobilienfonds investierten 2012 über vier Milliarden Euro

Seit 2012 Fondobjekt des Uniimmo Deutschland: Sophienhof, Kiel

Ungeachtet der Branchenkrise sind die am Markt noch aktiven OIF im vergangenen Jahr auf Einkaufstour gegangenen und haben 4,3 Milliarden Euro vorwiegend in europäische Immobilien investiert. Von der Gesamtsumme entfallen laut Scope allein rund 1,3 Milliarden Euro auf den Uniimmo Deutschland von Union Investment Real Estate, der im Kalenderjahr 2012 zehn Immobilien erwarb. Auf den zweiten Platz kommt der Deka-Immobilien Europa von Deka Immobilien, der insgesamt sechs Immobilien für eine dreiviertel Milliarde Euro kaufte. Es folgen der Grundbesitz Europa von Rreef Real Estate, der Westinvest Interselect von Deka Immobilien und der europäisch ausgerichtete Uniimmo-Schwesterfonds mit jeweils über 500 Millionen Euro Investitionsvolumen.

Etwa ein Viertel der Gesamtinvestitionen – also rund 1,1 Milliarden Euro – floss Scope zufolge nach Deutschland. Die zweitwichtigste Investitionsdestination war überraschenderweise Osteuropa. Rund 750 Millionen Euro oder etwa 18 Prozent aller Investitionen landeten in Osteuropa. Davon entfallen fast alle Akquisitionen auf Polen – nur eine davon auf die Tschechische Republik. Größere Investitionen wurden darüber hinaus in Großbritannien – (etwa 740 Millionen Euro) und Frankreich (rund 625 Millionen Euro) getätigt. Auch die USA sind für die OIFs offenkundig wieder interessanter: Nach Jahren der Abwesenheit investierten die KAGen laut Scope erstmals wieder in der neuen Welt. Rund 400 Millionen Euro verteilen sich auf zwei Transaktionen: Der Uniimmo Europa erwarb für rund 350 Millionen Euro ein 33-stöckiges Hochhaus im Financial District von San Francisco, der Deka Immobilien Global kaufte ein Büroobjekt in Washington für 66 Millionen Euro.

Die umfangreichen Transaktionen sind Scope zufolge unter anderem auf die unverändert positiven Zuflüsse dieser Schwergewichte unter den OIFs zurückzuführen: Die am Markt verbleibenden Fonds der großen vier Anbieter konnten demnach im Jahr 2012 (bis einschließlich Oktober) rund drei Milliarden Euro einsammeln. Die Mittelzuflüsse verteilen sich allerdings ziemlich unterschiedlich auf die einzelnen Anbieter. An der Spitze steht Union Investment Real Estate mit Zuflüssen in Höhe von 1,9 Milliarden Euro, an zweiter Stelle folgt Deka Immobilien, der für seine vier Fonds eine knappe Milliarde einsammeln konnte, gefolgt von Rreef, die 618 Millionen Euro an Zuflüssen verbuchen konnte. Allein die Commerz Real Investmentgesellschaft hatte Abflüsse zu verzeichnen: 566 Millionen Euro zogen Anleger bis Oktober aus dem OIF Hausinvest ab. (te)

Foto: Shutterstock 

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Frauen arbeiten vor der Rente immer länger

Die Dauer der gesetzlichen Rentenabsicherung vor dem Ruhestand ist bei Frauen in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, wie neue Rentendaten zeigen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

mehr ...

Immobilien

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...