21. November 2013, 08:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bausparkassen: Altersvorsorge wichtigstes Sparziel

Das Motiv “Altersvorsorge” belegt wieder Platz eins der Sparziele, so das Ergebnis einer Herbstumfrage der Privaten Bausparkassen zum Sparverhalten der Deutschen.

Bausparkassen

Die Bundesbürger sparen wieder stärker für das Alter als für den Konsum.

Die Mehrheit der Bundesbürger spart vor allem, um sich für das Alter abzusichern. Das Sparziel “Altersvorsorge” belegt nach einer Umfrage der Privaten Bausparkassen wieder Platz eins der Motive – gefolgt von den Sparzielen “Konsum/Anschaffungen” und “Erwerb und Renovierung von Wohneigentum”. TNS Infratest befragte dazu im Auftrag des Verbands der Privaten Bausparkassen zum 49. Mal über 2.000 Bundesbürger im Alter von über 14 Jahren.

“Die aktuelle Niedrigzinsphase ist zwar Gift für die Altersvorsorge-Sparer. Die Menschen wissen aber, dass sie keine Alternative haben,” erklärt Andreas J. Zehnder, Vorstandsvorsitzender des Verbands der Privaten Bausparkassen. Mit einem Zuwachs gegenüber der Sommerumfrage um drei Prozentpunkte auf 64 Prozent liege das Sparziel Altersvorsorge im Herbst 2013 wieder ganz vorn. Auf Platz zwei folgt der bisherige Spitzenreiter Konsum/Anschaffungen. Dieses Sparziel verlor vier Prozentpunkte und erreicht einen Wert von 58 Prozent. Drittwichtigstes Sparziel bleibt Erwerb/Renovierung von Wohneigentum als eine spezielle Form der Altersvorsorge mit unverändert 54 Prozent. Erst mit großem Abstand folgt das Sparziel Kapitalanlage mit 33 Prozent der Nennungen – nach 32 Prozent im Sommer. Der Anteil der Sparer habe sich gegenüber dem Sommer 2013 nicht verändert, er bleibe bei 49 Prozent.

73 Prozent sind mit ihrem Sparverhalten zufrieden

Was das zukünftige Sparverhalten angeht, zeigt sich im Herbst 2013 nach Aussage des Verbands eine stärkere Gelassenheit. 73 Prozent wollen nichts an ihrem Sparverhalten ändern – zuvor waren es 71 Prozent. Der Anteil derjenigen, die künftig weniger sparen wollen, ist um drei Prozentpunkte auf 11 Prozent gesunken. Der Anteil der Befragten, die mehr sparen wollen, liegt bei unverändert neun Prozent.

Für Zehnder kommt eine “Entwarnung an der Sparfront” jedoch zu früh. “Die schädlichen Nebenwirkungen der EZB-Niedrigzinspolitik werden immer sichtbarer, je länger sie andauert. Dann könnten die Menschen das Vertrauen in die Früchte der eigenen Sparleistung verlieren. Wenn sich die Menschen aber das Sparen sparen, wird es für den Staat richtig teuer.” (bk)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Was waren die Klicker der Woche? Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online auf besonders großes Interesse? Unser neues wöchentliches Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau: IVD fordert geänderte Bauordnungen

Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD, sieht enormes Potenzial für neue Wohnungen durch den Ausbau von Dachgeschossen und Nachverdichtung. Dem stehen jedoch vielerorts Bauvorschriften, Norman und Auflagen im Weg.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Auch in dieser Woche hat die Cash.Online-Redaktion untersucht, welche Investmentfonds-Themen die Leser am stärksten interessierten. Die fünf meistgeklickten Artikel des Ressorts finden sie hier:

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...