Anzeige
16. April 2013, 13:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wertsteigerung bei Immobilien: Luft nach oben

Obwohl sich die Immobilienpreise in historischen Höhen bewegen, erwarten potenzielle Immobilienkäufer weitere Wertsteigerungen.

Wertsteigerung Immobilien

Dies geht aus einer aktuellen Umfrage des Baufinanzierungsspezialisten Interhyp in Kooperation mit dem Immobilienvergleichsportal Immobilienscout24 hervor.

Immobilien-Wertzuwachs: Deutsche bleiben zuversichtlich

Demnach hat sich in den letzten drei Jahren nichts an der Zuversicht der Immobilienkäufer geändert. Damals erwarteten 47 Prozent der Kaufinteressenten einen Wertzuwachs ihrer Immobilie – bei der aktuellen Umfrage sind es ebenso viele.

Einziger Unterscheid: Ein höherer Anteil der Kaufinteressenten geht von einer signifikanteren Wertsteigerung aus, weniger rechnen mit einem Wertverlust. Insgesamt sieben Prozent der Kaufinteressenten rechnet mit einem deutlichen Wertzuwachs, zehn Prozent dagegen mit einem Wertverlust.

Kapitalanleger versus Eigennutzer

Der Stellenwert, der einer Wertsteigerung der erworbenen Immobilie zugewiesen wird, unterscheidet sich je nach Nutzungsart der Immobilie.

Kapitalanleger erwarten mehrheitlich Immobilien-Wertsteigerungsraten im Bereich der Inflation (66 Prozent der Befragten) während Eigennutzern die Wertentwicklung der erworbenen Immobilie weniger wichtig ist.

Auch wenn knapp jeder zweite Eigennutzer mit einer Wertsteigerung rechnet, gaben 20 Prozent der Teilnehmer an, gar kein Interesse an einem Wertzuwachs ihrer Immobilieninvestition zu haben. Wenig überraschend sagten dies nur sieben Prozent der Kapitalanleger.

Immobilien-Wertsteigerung bei Eigennutzern zweitrangig

Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG, erklärt diese Diskrepanz folgendermaßen: “Eigennutzer stellen die Wertentwicklung oft nicht so sehr in den Fokus – für sie zählt, dass sie in Haus oder Wohnung viele Jahre leben wollen. Insgesamt zeigt die Umfrage, dass die Menschen von den Preissteigerungen auf dem Immobilienmarkt nicht verunsichert sind und weiter daran glauben, dass sich ein Kauf für sie lohnt.“ (nl)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. Wer in einer guten Lage kauft und auch einen vernünftigen Preis bezahlt, der kann recht wenig falsch machen. Da kommt der Zuwachs von Alleine.

    Kommentar von Jan Lanc — 17. April 2013 @ 16:18

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselungsstandard

SicherheitsforscheSicherheitsforscher der Katholischen Universität Löwen haben eine gravierende Sicherheitslücke in dem Verschlüsselungsprotokoll WPA2 entdeckt, mit dem WLAN-Netze abgesichert werden. Ob die Lücke nur unter Laborbedingungen auftritt oder auch von Cyberkriminellen ausgenutzt werden kann, ist noch unklar.

mehr ...

Immobilien

Grundstücksrecht: Kostenfallen beim Immobilienkauf

Um im hart umkämpften Immobilienmarkt Deutschlands den Traum von den eigenen vier Wänden realisieren zu können, ignorieren Suchende immer häufiger Gefahren und Risiken. Das kann jedoch schwere Folgen auf finanzieller Ebene haben.

mehr ...

Investmentfonds

Warum der Einsteig in japanische Aktien lohnt

Japan ist noch immer bekannt für eine schwache Wirtschaft und eine niedrige Inflationsrate. Doch es gibt mehrere Gründe dafür, in den japanischen Markt einzusteigen. Investoren sollten nicht darauf warten, dass sich die Binnenkonjunktur stärkt, bevor sie investieren.

mehr ...

Berater

Mit Megatrends überzeugen

Anleger, die langfristig investieren, benötigen ein weit in die Zukunft reichendes Vertrauen in ihre Vermögensanlage.Themeninvestments, die auf stabile Megatrends setzen, können nicht nur durch ein langfristiges überdurchschnittliches Renditepotenzial überzeugen. Sie bieten Anlegern auch eine emotional nachvollziehbare Perspektive.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB-Zweitmarktfonds knacken Marke von 100 Millionen Euro

Die HTB Gruppe aus Bremen hat für ihre Serie von Immobilien-Zweitmarktfonds bislang insgesamt 100 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben. Auch die Platzierung des aktuellen Fonds läuft gut.

mehr ...

Recht

LV-Standmitteilungen: Klare Standards müssen her

Die aktuelle Gesetzesnovelle zu den Standmitteilungen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Transparenz und Vollständigkeit. Doch eine Garantie für bessere Verständlichkeit ist sie nicht.

Gastbeitrag von Henning Kühl, Policen Direkt

mehr ...