Anzeige
Anzeige
16. April 2013, 13:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wertsteigerung bei Immobilien: Luft nach oben

Obwohl sich die Immobilienpreise in historischen Höhen bewegen, erwarten potenzielle Immobilienkäufer weitere Wertsteigerungen.

Wertsteigerung Immobilien

Dies geht aus einer aktuellen Umfrage des Baufinanzierungsspezialisten Interhyp in Kooperation mit dem Immobilienvergleichsportal Immobilienscout24 hervor.

Immobilien-Wertzuwachs: Deutsche bleiben zuversichtlich

Demnach hat sich in den letzten drei Jahren nichts an der Zuversicht der Immobilienkäufer geändert. Damals erwarteten 47 Prozent der Kaufinteressenten einen Wertzuwachs ihrer Immobilie – bei der aktuellen Umfrage sind es ebenso viele.

Einziger Unterscheid: Ein höherer Anteil der Kaufinteressenten geht von einer signifikanteren Wertsteigerung aus, weniger rechnen mit einem Wertverlust. Insgesamt sieben Prozent der Kaufinteressenten rechnet mit einem deutlichen Wertzuwachs, zehn Prozent dagegen mit einem Wertverlust.

Kapitalanleger versus Eigennutzer

Der Stellenwert, der einer Wertsteigerung der erworbenen Immobilie zugewiesen wird, unterscheidet sich je nach Nutzungsart der Immobilie.

Kapitalanleger erwarten mehrheitlich Immobilien-Wertsteigerungsraten im Bereich der Inflation (66 Prozent der Befragten) während Eigennutzern die Wertentwicklung der erworbenen Immobilie weniger wichtig ist.

Auch wenn knapp jeder zweite Eigennutzer mit einer Wertsteigerung rechnet, gaben 20 Prozent der Teilnehmer an, gar kein Interesse an einem Wertzuwachs ihrer Immobilieninvestition zu haben. Wenig überraschend sagten dies nur sieben Prozent der Kapitalanleger.

Immobilien-Wertsteigerung bei Eigennutzern zweitrangig

Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG, erklärt diese Diskrepanz folgendermaßen: “Eigennutzer stellen die Wertentwicklung oft nicht so sehr in den Fokus – für sie zählt, dass sie in Haus oder Wohnung viele Jahre leben wollen. Insgesamt zeigt die Umfrage, dass die Menschen von den Preissteigerungen auf dem Immobilienmarkt nicht verunsichert sind und weiter daran glauben, dass sich ein Kauf für sie lohnt.“ (nl)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. Wer in einer guten Lage kauft und auch einen vernünftigen Preis bezahlt, der kann recht wenig falsch machen. Da kommt der Zuwachs von Alleine.

    Kommentar von Jan Lanc — 17. April 2013 @ 16:18

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...