22. Januar 2014, 15:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dr. Klein: Baufi-Zinsen tendieren seitwärts

Die Baufinanzierungszinsen sind im Laufe des vergangenen Jahres leicht gestiegen. Der Lübecker Finanzdienstleister Dr. Klein rechnet in den kommenden Monaten mit einer schwankenden Seitwärtsbewegung.

Dr. Klein Baufinanzierung

Trotz eines leichten Anstiegs in 2013 befinden sich die Baufinanzierungszinsen noch immer auf niedrigem Niveau.

 

In Summe sei das Jahr 2013 bis auf eine Ausnahme von einer impulslosen Entwicklung der Baufinanzierungszinsen gekennzeichnet gewesen, so Dr. Klein. Von Januar bis Mai sei das Niveau leicht, aber stetig auf ein neues Allzeittief gesunken. Im Mai seien die Zinsen deutlich gestiegen und hätten bis September mit einem Plus von knapp 0,80 Prozentpunkten den Baufinanzierungsmarkt angekurbelt. Danach seien Schwankungen auf niedrigem Niveau zu verzeichnen gewesen. Auf Jahressicht erhöhten sich die Baufinanzierungszinsen um 0,40 Prozentpunkte.

“Ausschlaggebend für den weiteren Verlauf der Baufinanzierungszinsen im Jahr 2014 wird sein, wie sich die europäische Staatsschuldenkrise weiter entwickelt, und welche Maßnahmen die amerikanische Notenbank FED und die EZB ergreifen werden”, kommentiert Stefan Gawarecki, Vorstandssprecher der Dr. Klein & Co. AG .

Lange Zinsbindung empfehlenswert

Aufgrund des derzeit sehr niedrigen Zinsniveaus empfehlen seien weiterhin lange Zinsbindungen von 15 bis zu 30 Jahren in Kombination mit höheren Tilgungen von mindestens zwei Prozent zu empfehlen. “Hierdurch erhalten Kunden langfristige Planungssicherheit. Sie sind spätestens nach 30 bis 35 Jahren schuldenfrei oder haben bei einer kürzeren Zinsbindung in Verbindung mit einer höheren Tilgung ein vermindertes Zinsänderungsrisiko bei einer Anschlussfinanzierung”, erläutert Gawarecki. Ein beispielsweise um zwei bis drei Prozentpunkte gestiegenes Zinsniveau führe dann im Vergleich zur vorherigen Finanzierung nicht zu einer finanziellen Schieflage.

Die Entwicklung im Mai 2013 habe gezeigt, dass Zinsen in einem relativ kurzen Zeitraum erheblich steigen könnten. “Kunden, die Planungssicherheit bevorzugen, können diese durch den Abschluss eines Forwarddarlehens bis zu 60 Monate vor dem regulären Anschlussfinanzierungstermin erreichen”, sagt Gawarecki. Ebenso könne es sich lohnen, den Abschluss eines Bausparvertrages in Betracht zu ziehen und sich damit für die Zukunft ein günstiges Zinsniveau zu sichern.

Dr. Klein rechnet kurzfristig mit einer schwankenden Seitwärtsbewegung der Baufinanzierungszinsen und langfristig mit einem steigenden 
Niveau. (bk)

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken:

Dr. Klein Baufinanzierung

Quelle Grafik: Dr. Klein;  Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Diese Lebensversicherer punkten bei den Kunden

Die Versicherungsbranche steckt im digitalen Wandel. Gleichwohl sind nicht alle Versicherungssparten gleich gut für die digitale Kundennähe gerüstet. Insbesondere in der Lebensversicherung fällt es noch schwer, die passenden Antworten auf die Kundenwünsche zu finden. Die neue Service Value-Vergleichsstudie zeigt, welche Lebensversicherer bei den Kunden überzeugen.

mehr ...

Immobilien

Erhaltungssatzung: Münchner Immobilienbesitzer sollten Status ihrer Immobilie prüfen

Experten der Hausbank München eG, von Rohrer Immobilien und der Anwaltskanzlei Wagensonner empfehlen aktuell oder zukünftig von der Erhaltungssatzung der bayerischen Landeshauptstadt betroffenen Immobilienbesitzern ihr Objekt einem Statuscheck zu unterziehen.

mehr ...

Investmentfonds

“Ein gesetzlicher Schildbürgerstreich”

Mit drastischen Worten fordert der Vertriebsverband Votum ein Umdenken bei der BaFin-Aufsicht über Finanzanlagenvermittler und Stärkung des digitalen Verbraucherschutzes. Das Bundesfinanzministerium plane Millioneninvestition ohne verbraucherschützende Wirkung. Notwendige Handlungsfelder würden hingegen vernachlässigt. Die Votum-Erklärung im Wortlaut:

mehr ...

Berater

Aus für Thomas Cook in Deutschland

Vor knapp zwei Monaten stellte die deutsche Thomas Cook Insolvenzantrag. Jetzt herrscht Gewissheit. Für das Unternehmen als Ganzes gibt es keine Zukunft mehr.

mehr ...

Sachwertanlagen

Voigt & Coll. bringt Multi-Asset-Dachfonds mit Quadoro

Die V&C Portfolio Management GmbH & Co. KG, eine Beteiligung der Voigt & Coll. GmbH, hat die Vertriebszulassung der BaFin für ihren neuen Multi-Asset-AIF für Privatanleger erhalten.

mehr ...

Recht

Zwei Prozent sind genug

Die Bundesagentur für Arbeit wird in diesem Jahr voraussichtlich einen Überschuss von zwei Milliarden Euro verzeichnen. Der Bund der Steuerzahler fordert nun eine stärkere Senkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung und fordert zudem eine gesetzliche Kopplung von Beitragshöhe und Rücklage der Arbeitsagentur.

mehr ...