Anzeige
6. Mai 2014, 17:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Hypo-Index zeigt Wachstum bei Handelsimmobilien

Der Immobilienkonjunktur-Index der Deutsche Hypothekenbank AG spiegelt die im April vorherrschende gute Marktstimmung wider. Das Immobilienklima erreichte sogar einen neuen Jahreshöchstwert, besonders positiv fällt das Ergebnis für Handelsobjekte aus.

Indexshutterstock Gross 172948244-Kopie in Deutsche Hypo-Index zeigt Wachstum bei Handelsimmobilien

Die Immobilienmärkte boomen derzeit.

Laut der in Hannover ansässigen Deutsche Hypothekenbank AG (Deutsche Hypo) kletterte der Immobilienkonjunktur-Index im April 2014 um 0,6 Prozent auf 244,7 Zählerpunkte (März: 243,3 Zählerpunkte).

Immobilienkonjunktur April 2014 in Deutsche Hypo-Index zeigt Wachstum bei Handelsimmobilien

Die Indikator “Immobilienkonjunktur” befand sich im April auf Wachstumskurs.

Der Immobilienklima-Gesamtindex erreichte mit einem Anstieg von 0,1 Prozent auf 133,9 Punkte einen neuen Jahreshöchststand (März: 133,8 Punkte).

Bildschirmfoto-2014-05-06-um-16 51 17-Kopie in Deutsche Hypo-Index zeigt Wachstum bei Handelsimmobilien

Auch der Gesamtindex stieg im April leicht an.

Während der Teilindikator „Investmentklima“ ein Minus von 1,1 Prozent auf 138 Zählerpunkte verzeichnete, stieg der zweite Teilindikator „Ertragsklima“ um 1,4 Prozent auf 129,9 Zählerpunkte.

Industrieimmobilienklima sinkt

Teil man das Immobilienklima in Segmente auf, zeigt sich ein Abfall des Industrieimmobilienklimas. Nachdem der Indikator im März 2014 um satte 7,1 Prozent auf 145,9 Zählerpunkte hochschnellte, sank er im April um vier Prozent auf 140 Zählerpunkte.

Handelsimmobilien auf Wachstumskurs

Das Handelsimmobilienklima stieg im April überdurchschnittlich stark um 4,7 Prozent auf 130,4 Zählerpunkte (März: 124,5 Punkte). Laut Deutsche Hypo wurde ein ähnlich hoher Wert zuletzt im Februar 2012 dokumentiert.

Wohnklima verschlechtert sich

Der Teilindikator Wohnimmobilienklima sank um 1,5 Prozent auf 156,1 Zählerpunkte (März: 158,4 Zählerpunkte). Auch das Büroimmobilienklima fiel um 1,9 Prozent auf 127,1 Zählerpunkte, nachdem es im März 2014 noch bei 129,6 Zählerpunkten rangierte.

Immobilienklima-nach-Segmenten April 2014 in Deutsche Hypo-Index zeigt Wachstum bei Handelsimmobilien

Den stärksten Zuwachs verzeichnete im April das Handelsimmobilienklima.

Pohl rät zur Vorsicht

Andreas Pohl, Vorstand der Deutsche Hypo AG, bewertet die aktuelle Marktsituation positiv: “Die Immobilienmärkte boomen, so viel steht fest.” Es stelle sich allerdings die Frage, wie lange dies noch so bleiben wird.

Pohl rät Investoren daher zur Vorsicht:

“Ich halte die Gefahr eines abrupten Einbruchs zwar für gering. Aber es wäre verkehrt, wenn die positive Entwicklung nicht auch mit einer gewissen Vorsicht verfolgt würde. Wir erreichen jetzt eine Marktphase, in der die Investments noch genauer als ohnehin schon unter die Lupe zu nehmen sind. Denn seien wir ehrlich: Die Qualität einer Immobilie zeigt sich doch erst dann, wenn sich die Märkte wieder etwas abgekühlt haben.” (st)

Foto: Shutterstock.com

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Urteil: Versicherer dürfen sich Vergleichsportalen nicht entziehen

Versicherer dürfen sich dem Kfz-Versicherungsvergleich von Check24 nicht entziehen. Das urteilte jetzt das Landgericht Köln (Aktenzeichen 31 O 376/17) und wies dahingehend die Klage der Huk-Coburg gegen das Münchner Vergleichsportal zurück.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...