1. September 2014, 09:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Saisonschlussverkauf forever – jetzt aber im Factory Outlet Center

Deutschland mag zwar seine Schnäppchenführer, zu professionell dürfen die Strukturen aber nicht sein. Schade, dass der Konsument noch immer nicht das bekommt was er eigentlich als Abrundung seines Einkaufserlebnisses möchte.

Die Beyerle-Kolumne

Factory Outlet

“Wenn es eine reale Einkaufswelt gibt mit der sich “die Deutschen” lange Zeit schwer getan haben dann sind es die sogenannten Outlet Center.”

In diesem Jahr feiern wir 10-jähriges Jubiläum: Denn seit Inkrafttreten der Reform des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb vom 3. Juli 2004 “können Saisonschluss-Verkäufe nach Belieben durchgeführt werden und sind nicht auf Saisonwaren beschränkt, da die Regelungen der Paragrafen sieben und acht laut Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb a.F. ersatzlos aufgehoben wurden”.

Einfacher formuliert: der klassische Sommer- bzw. Winterschlussverkauf war passé. Ab jetzt konnte immer “günstig” geshoppt werden. Die Älteren werden sich noch daran erinnern. Im letzten Drittel der Sommerferien wurden die Fenster dekoriert, bis in die 80er Jahre hieß es “Sommerschlussverkauf”, dann kam die Abkürzungswelle “SSV” und schließlich ganz dem globalen Mainstream angepasst “Sale” – alles muss raus.

Schnäppchen für schwäbische Hausfrauen

Das Gute daran: die Zeit der “Schnäppchen” war zeitlich exakt festgelegt und gab der schwäbischen Hausfrau und dem Rest der Republik zweimal im Jahr ein entsprechendes Glücksgefühl und den Herren Unterwäsche und eine Krawatte.

Seitdem hat es der Konsument einfach und schwer zu gleich, denn Schnäppchenzeit ist gefühlt immer. Zumal die dramatische Aufweichung vieler pos-Destinationen (Point-of-Sale), also reale oder virtuelle Orte an welcher der Kauf getätigt werden kann, weiter fortschreitet.

Amazon, Galeria Kaufhof, vente-privée – Sie wissen schon. Wenn es eine reale Einkaufswelt gibt mit der sich “die Deutschen” lange Zeit schwer getan haben dann sind es die sogenannten Outlet Center bzw. Factory Outlet Center.

Seite zwei: Boxen mit Markeninhalt

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

Wann für das selbstgenutzte Familienheim keine Erbschaftssteuer anfällt

Kinder können das Familienheim steuerfrei erben, wenn sie innerhalb von sechs Monaten nach dem Erbfall selbst einziehen. Nur in besonders gelagerten Fällen kann dieser Zeitraum verlängert werden, entschied der Bundesfinanzhof in seinem Urteil vom 28.5.2019.

mehr ...

Investmentfonds

Nervenkrieg um den Brexit geht weiter

Das Brexit-Drama geht abermals in die Verlängerung. Das britische Unterhaus verschob am Samstag die Entscheidung über das neue EU-Austrittsabkommen und fügte damit Premierminister Boris Johnson eine weitere empfindliche Niederlage zu. Nun ist Johnson eigentlich gesetzlich verpflichtet, bei der Europäischen Union eine Verschiebung des für 31. Oktober geplanten EU-Austritts zu beantragen. Und trotzdem will Johnson versuchen, den Termin noch zu halten.

mehr ...

Berater

Mehr Power für den Finanzvertrieb

Mit einer neuen IT-Lösung will die Inveda.net GmbH das Redaktionssystem mit dem Maklerportal vereinen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bundestag verabschiedet Reform der Grundsteuer

Der Bundestag hat am Freitag nach langem Ringen mit den Ländern Neuregelungen bei der Grundsteuer verabschiedet. Das Parlament stimmte außerdem einer Änderung des Grundgesetzes zu, damit Länder eigene Regelungen entwickeln können.

mehr ...

Recht

P&R: Weitere Anlegerklage gegen den Vertrieb abgewiesen

Ein Vertrieb, der Container der inzwischen insolventen P&R-Gruppe an eine Anlegerin verkauft hatte, hat seine Pflicht zur Plausibilitätsprüfung nicht verletzt. Das geht aus einem weiteren klageabweisenden Urteil hervor, das die Kanzlei Dr. Roller & Partner aus München erstritten hat.

mehr ...