Anzeige
4. September 2014, 11:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobiliendarlehen: Fehler bei der Finanzierung vermeiden

Die Zinsen markieren historische Tiefstände und trotz steigender Preise stehen fast überall werthaltige Objekte zur Verfügung. Wer Fehler bei Finanzierungen vermeidet, kann mit Immobilien nach wie vor sinnvoll für das Alter vorsorgen.

Immobiliendarlehen

Grundsätzlich gilt: Je vorteilhafter die Lage, desto wertbeständiger ist die Immobilie. Sowohl die Makro-, also auch die Mikrolage eines Objekts sollten attraktiv sein.

Wenn der Traum von den eigenen vier Wänden Wirklichkeit werden soll, lohnt sich zu Beginn ein realistischer Blick auf die finanzielle Ausgangslage. Einer der ersten Fallstricke vor dem Abschluss einer Immobilienfinanzierung kann sein, dass zu wenig Eigenkapital angespart wurde. Der Sollzins einer Finanzierung wird generell teurer, je weniger Eigenkapital eingesetzt wird.

Vollfinanzierung nur bei sehr guter Bonität

Da Kaufpreisnebenkosten wie Maklergebühren, Grunderwerbsteuern und Notargebühren in einigen Bundesländern mittlerweile manchmal bis zu zehn Prozent des Kaufpreises ausmachen, empfehlen Baufinanzierungsexperten, bei einer Immobilienfinanzierung mit mindestens 20, besser 30 Prozent Eigenkapitalanteil zu rechnen.

Eine Vollfinanzierung, also ein Darlehen ohne Eigenkapital zu 100 oder gar 110 Prozent ist möglich, birgt aber ein gewisses Risiko und passt fast ausschließlich zu Käufern mit einer sehr guten Bonität.

Auf der Jagd nach einem wertbeständigen Objekt

Die Suche nach einem Objekt sollte frühzeitig beginnen. Nachdem die passende Preislage ermittelt ist, helfen Makler, Internetportale und persönliche Kontakte dabei, die Lage auf dem regionalen Immobilienmarkt zu sondieren.

Grundsätzlich gilt: Je vorteilhafter die Lage, desto wertbeständiger ist die Immobilie. Sowohl die Makro-, also auch die Mikrolage eines Objekts sollten attraktiv sein. Im Zweifelsfall sollten Interessenten lieber ihre Suche fortsetzen, als sich langfristig mit einem minderwertigen oder unpassenden Objekt abzufinden.

Der Objektwert ist unter anderem wichtig, falls in Zukunft die Immobilie verkauft werden soll. Mit dem Verkaufserlös sollten alle Immobiliendarlehen zurückgeführt werden können.

Seite zwei: Qual der Wahl – die richtige Beratung

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Versicherungstipps: Die erste eigene Wohnung

Wann ist ein Mensch wirklich erwachsen? Mit der Volljährigkeit, einem Job, eigenen Kindern? Die Mehrheit der Bundesbürger sieht das Mieten der ersten eigenen Wohnung als einen der wichtigsten Meilensteine für das Erwachsenwerden.

mehr ...

Immobilien

Streit um Namen an Klingelschildern – Verstoß gegen die DSGVO?

Verstößt das Klingelschild eines Mieters an der Haustür gegen die Datenschutzgrundverordnung? Über diese Frage ist ein heftiger Streit entbrannt. Der Immobilien-Eigentümerverband Haus & Grund empfiehlt aktuell seinen Mitgliedern, vorsorglich die Namensschilder zu entfernen.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

Kfz-Versicherung: Welche Merkmale den Tarif in die Höhe treiben

Was treibt den Preis einer Kfz-Versicherung in die Höhe? Und wie lässt sich der Preis am stärksten reduzieren? Die Antworten liefert ein aktueller Vergleich des Online-Portals Check24.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beförderungs-Quartett bei ThomasLloyd

Das Geschäft der ThomasLloyd Gruppe wächst immer weiter. Das macht auch neue Führungskräfte notwendig. Gleich vier Mitarbeiter auf einmal konnten sich in dieser Woche über Beförderungen zum Managing Director freuen.

mehr ...

Recht

Wohin mit Nachbars Laub? Ab über die Hecke!

Der Indian Summer begeistert mit rot-, gold- und braungefärbten Blättern. Doch wenn die Laubmassen zusammengekehrt und entsorgt werden müssen, kommt schnell mal schlechte Laune auf – besonders, wenn es sich Nachbars Laubgut handelt. Muss man sich darum kümmern?

mehr ...