14. Februar 2014, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

München: Mikrowohnungen bei Käufern gefragt

Der Münchner Wohnungsmarkt ist bei Mietern und Investoren beliebt. Der Bauträger Eigenwert, München, reagiert laut eigenen Angaben dort auf die steigende Nachfrage nach kleinen Wohnobjekten.

Shutterstock 1150381421 in München: Mikrowohnungen bei Käufern gefragt

Kleine Wohnungen werden in München immer beliebter.

Allein seit letztem Jahr leben laut dem Immobiliendienstleister Eigenwert rund 17.000 Bürger mehr in der bayerischen Hauptstadt. Aktuellen Prognosen des Referats für Stadtplanung und Bauordnung zufolge wird die Zahl der Wohnungsberechtigten bereits 2014 die Marke von 1,5 Millionen übersteigen. Bis 2030 soll sie auf über 1,6 Millionen wachsen.

Viele Neu-Münchner arbeiten laut Eigenwert zwar in München, möchten ihren Lebensmittelpunkt in ihrer Heimat aber nicht aufgeben. „Diese Käufer suchen verstärkt vollständig ausgestattete Objekte. Dies erleichtert ihnen den ersten eigenen Hausstand zu gründen oder entlastet die Gründung eines zweiten“, erklärt Claus Kiermaier, Geschäftsführer von Eigenwert. In der Größenordnung der Kaufpreise von Mikroapartments könnten viele Privatanleger noch in Immobilien investieren. Bei einem Eigenkapitaleinsatz zwischen 20 bis 40 Prozent seien für die verbleibende Finanzierungssumme günstige Immobilienkredite zu Zinssätzen von unter drei Prozent erhältlich.

Aus diesem Grund passen laut Eigenwert immer mehr Immobiliengesellschaften mit dem Bau kompakter Wohneinheiten ihr Angebot den Bedürfnissen der Wohnraumsuchenden an. „Wir richten unsere Aufmerksamkeit sowohl auf Kapitalanleger als auch auf eine wachsende Interessentengruppe: Single-Kunden beziehungsweise Kunden auf der Suche nach einem zweiten Wohnsitz“, erläutert Kiermaier.

Der Bauträger Eigenwert hat nach eigenen Angaben bereits Mikroapartments in München gebaut und befindet sich derzeit in den Vorbereitungen für die Vermarktung eines neuen Apartmentprojekts, dessen Vertriebsstart für März 2014 geplant ist. Die 70 Einheiten des Projektes sollen Eigennutzer sowie Kapitalanleger in der Anlageklasse ab 130.000 Euro ansprechen, so Eigenwert. (st)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Unabhängigkeit des MDK in Gefahr

Den Verwaltungsräten der Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) droht nach der geplanten Organisationsreform eine Schwächung ihrer Unabhängigkeit. Davor warnt der BARMER-Verwaltungsrat anlässlich seiner heutigen Sitzung in Berlin.

mehr ...

Immobilien

Baugenehmigungen: Baupolitik ist eingeschlafen

Laut Statistischem Bundesamt ist die Zahl der Baugenehmigungen von Januar bis April 2019 in Deutschland um 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurückgegangen. Die Zahl der Baugenehmigungen für Zweifamilienhäuser sei um 5,2 Prozent, die Zahl der genehmigten Mehrfamilienhäuser um 0,5 Prozent gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Rezession: J.P. Morgan sieht vier Szenarien

Angesichts der spätzyklischen Phase der US-Wirtschaft fragen sich Anleger, wann die nächste Rezession einsetzen wird und wie sie sich am besten darauf vorbereiten können. Aktuell stellt sich zudem die Frage, ob eine Eskalation des Handelsstreits zwischen den USA und China die Rezessionsgefahr noch verstärken könnte. Ein Kommentar von Tilmann Galler, Kapitalmarktstratege bei J.P. Morgan Asset Management.

mehr ...

Berater

So erreichen Sie jeden Kunden

Wo informieren sich Konsumenten über Produkte und Dienstleistungen? Für 59 Prozent der volljährigen Verbraucher in Deutschland sind Onlinemedien im Web 1.0 die meistgenutzte Quelle für solche Produktinfos, für 22 Prozent hingegen traditionelle Medien wie Zeitungen und Fernsehen. Welcher Kanal und welcher Stil im Einzelfall die richtige Wahl für eine erfolgreiche Kundenansprache ist, hängt von der jeweiligen Zielgruppe ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Berliner Senat berät über Verbot von Mieterhöhungen

Bleibt Mietern in Berlin fünf Jahre lang eine Mieterhöhung erspart? Der rot-rot-grüne Senat berät ein Eckpunktepapier, das in ein Gesetz münden könnte. Doch es gibt viele Zweifler.

mehr ...