7. Oktober 2014, 12:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Beratungsprotokoll sorgt für Transparenz auf beiden Seiten”

Die ING-DiBa AG rückt näher an die Vermittler heran und bereitet sie auf die Zukunft vor. Cash. sprach mit Katharina Herrmann, Vorstandsmitglied, und Isold Heemstra, Leiter Vertrieb Immobilienfinanzierung, über Markt und Strategie.

Baufi-Vermittler

Katharina Herrmann, Vorstandsmitglied ING-DiBa AG: “Das Protokoll sorgt für Transparenz für beide Seiten – Kunden und Berater. Daher werden wir dies nicht nur für die Vertriebspartner, sondern auch für unsere eigenen Mitarbeiter in der Baufinanzierungsberatung einsetzen.”

In aktuellen Umfragen geben viele Deutsche an, sich Wohneigentum zulegen zu wollen. Dennoch ist das Baufinanzierungsniveau eher stabil. Wo sehen Sie die Gründe?

Heemstra: Der deutsche Baufinanzierungsmarkt ist nicht mit den anderen EU-Ländern vergleichbar – mit 45 Prozent haben wir die niedrigste Wohneigentumsquote in ganz Europa. Südeuropa ist mit über 80 Prozent deutlich weiter, selbst in Holland haben wir 65 Prozent.

Viele Deutsche, die bisher keine Immobilien besitzen, haben in der jetzigen Niedrigzinsphase die Möglichkeit, sich nach Objekten umzuschauen. Dennoch gab es in den letzten zwei Jahren trotz starker Nachfrage nur über 250.000 neue Baugenehmigungen, was für ein Land wie Deutschland sehr wenig ist.

Wie bewerten Sie das wirtschaftliche Umfeld mit der hohen Käufernachfrage nach Wohnimmobilien?

Heemstra: Die niedrige Arbeitslosigkeit und das gleichzeitig niedrige Zinsgefüge haben die Attraktivität der Immobilien als sichere Anlage und gleichzeitig Wohnimmobilie erhöht und so zu verstärkter Käufernachfrage geführt. In deutschen Metropolen fehlt es vielfach an adäquaten Wohnflächen.

Wie ließe sich das Problem lösen?

Herrmann: Zukünftig sollte dies ein Thema der Städteplanung sein, die langfristig die Erschließung der baulich nicht genutzten Flächen im Speckgürtel der beliebten Ballungszentren vorantreibt. Andere Länder sind hier weiter und bauen frühzeitig attraktive Regionen aus oder treiben den sozialen Wohnungsbau voran.

Dieses Thema werden wir unseren Partnern auf unserer großen bundesweiten “Denk-Anstoß”-Veranstaltung im November als Vision vorstellen und hierzu Fachreferenten aus der Branche und Politik einladen.

Seite zwei: “Effiziente Lösung für die Protokollierung des Beratungsgesprächs”

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Next new normal – Wie Corona die Assekuranz nachhaltig verändert

Ziemlich unvorbereitet hat die Corona-Pandemie im März 2020 die Assekuranz getroffen. Seitdem laufen die Geschäfte – in wirtschaftlich unsicheren Zeiten und unter komplett neuen Rahmenbedingungen. Wie gut das den Versicherern gelingt, zeigt eine aktuelle Studie der Versicherungsforen Leipzig.

mehr ...

Immobilien

Trotz Corona: Schroders sammelt über 400 Millionen Euro für Hotelfonds ein

Die Immobilien-Sparte des Investment und Asset Managers Schroders hat nach einer weiteren Schließung bisher 425 Millionen Euro an Kapitalzusagen für seinen ersten Hotelfonds, den Schroder European Operating Hotels Fund I, eingesammelt. Die für diese Branche besonders gravierenden Auswirkungen der Pandemie waren dafür kein Hinderungsgrund.

mehr ...

Investmentfonds

„Risk-on oder Risk-off an den Märkten?“

Es ist beides. Auf den ersten Blick erscheinen die Marktbewegungen in Erwartung und als Reaktion auf die Wirtschaftsdaten des zweiten Quartals rätselhaft. Wir fügen in diesem Text die Puzzleteile zusammen, um dem Ganzen einen Zusammenhang zu geben, wobei wir uns auf die US-Aktienmärkte konzentrieren. Ein Kommentar von Mobeen Tahir, Associate Director Research bei WisdomTree.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei Girokonto-Gebühren – Vergleichswebseite gestartet

Die erste unabhängige und kostenlose Internetseite zum Vergleich von Girokonten-Kosten ist an den Start gegangen. Der TÜV Saarland erteilte nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dafür dem Vergleichsportal Check24 die Zertifizierung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Private Equity Dachfonds steigert Platzierung bei Institutionellen

Die Private Equity Unternehmen Solutio AG und Pantheon haben ihren zweiten gemeinsamen Dachfonds Solution Premium Private Equity VII mit Zeichnungszusagen von 553 Millionen Euro geschlossen (“Final Closing”). Das seien zehn Prozent mehr als beim Vorgängerfonds.

mehr ...

Recht

Corona-Hilfskredite: Große Herausforderungen

Der Gesetzgeber hat auf die Coronakrise mit vielfältigen Maßnahmen zügig reagiert. Generell zielen die Maßnahmen darauf ab, die Folgen für Privatpersonen und Verbraucher abzufedern. Wie mit Krediten umzugehen ist, die an Unternehmen projektbezogen oder zur laufenden Finanzierung des Geschäftsbetriebs ausgereicht wurden. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Dr. Ferdinand Unzicker

mehr ...