Anzeige
Anzeige
16. April 2014, 14:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Westerland bekommt eine “Neue Mitte”

Die Immobilienunternehmen DC Commercial und DC Residential, beides Töchter der Dahler & Company Group aus Hamburg, bauen auf Sylt ein luxuriöses Wohn- und Gewerbegebäude. Die Fertigstellung ist für 2015 geplant.

Bauprojekt-Neue-Mitte in Westerland bekommt eine Neue Mitte

Entwurf des Gebäudes “Neue Mitte”.

Wohnraum ist in Westerland, dem Zentrum Sylts, derzeit rar. Daher entschieden die Unternehmen DC Commercial und DC Residential (DC), beides Tochtergesellschaften der auf Luxusimmobilien spezialisierten Dahler & Company Group aus Hamburg, dort ein neues Wohn- und Gewerbegebäude namens “Neue Mitte” zu errichten. Geplant wird das Haus vom Architekturbüro GRS Reimer & Partner aus Elmshorn.

Das 25 Millionen Euro schwere Projekt entsteht auf einem bisher vernachlässigten Areal, welches das Stadtbild mit Garagen und einer stillgelegten Tankstelle unterbrach.

Wohnräume und Gewerbeflächen in einem Haus

Im Erdgeschoss sind sechs Handelsflächen geplant. Zudem werden 26 Wohnungen sowie 50 Tiefgaragenstellplätze gebaut.

Die Wohnungen werden sich über das erste bis dritte Obergeschoss erstrecken. Laut DC befinden sich darunter zwei Penthäuser mit einer Fläche von 175 Quadratmetern. Daneben werden Dreizimmerwohnungen mit rund 78 Quadratmetern und Studios mit 47 Quadratmetern gebaut. Für die Innenausstattung wählte Designerin Ulrike Krages einen auf das Objekt angepassten Sylt-Style, die Einbaumöbel erinnern stark an Hotelsuiten.

“Die Wohnungen eignen sich für Kapitalanleger genauso wie für die Einrichtung des Erstwohnsitzes”, betont Lothar Schubert, Geschäftsführer von DC. “Ich rechne mit einer Fertigstellung Ende 2015. Im Juli wollen wir die Grundsteinlegung feiern.” (st)

Foto: DC Commercial

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

SPD: “Bürgerversicherung ist keine Einheitskasse”

Die SPD ist der Ansicht, dass das Konzept der von ihr propagierten Bürgerversicherung falsch wiedergegeben wird. So wolle die SPD weder eine Einheitskasse einführen, noch die privaten Krankenversicherungen abschaffen.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Drei Fakten die Immobilienmakler kennen sollten

Eine schnelle und solide Finanzierung der Wunschimmobilie ist nicht allein für den Bauherren oder Käufer wichtig, sondern auch für den Immobilienmakler. Der Finanzdienstleister Dr. Klein erklärt, was Makler heutzutage zur Baufinanzierung wissen sollten.

mehr ...

Investmentfonds

Carsten Mumm wird Chefsvolkswirt bei Donner & Reuschel

Die Privatbank Donner & Reuschel hat Carsten Mumm zum Chefvolkswirt ernannt. Mumm arbeitet schon seit mehreren Jahren für die Bank. Die letzten Jahre leitete er die Kapitalmarktanalyse und war verantwortlich für die Erstellung der Konunktur- und Kapitalmarktprognosen.

mehr ...

Berater

Blau direkt baut Führungsebene weiter aus

Wie der Maklerpool Blau direkt mitteilt, wird Jonas Hoffheinz Prokurist beim Lübecker Unternehmen. Die Gesellschafterversammlung wird ihn demnach zum Jahreswechsel in das Handelsregister eintragen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Riesen-Krach bei Lloyd Fonds – Teichert muss gehen

Der Aufsichtsrat der Lloyd Fonds AG, Hamburg, hat beschlossen, mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Torsten Teichert Verhandlungen über eine vorzeitige Beendigung seiner Vorstandstätigkeit aufzunehmen. Auch ein Aufsichtsrat legt sein Mandat nieder.

mehr ...

Recht

Kleinstornis: Nachbearbeitungspflichten können auch dort bestehen

Kommt es zu Stornierungen von vermittelten Versicherungsverträgen ist der Streit zwischen Handelsvertreter und Versicherer oft programmiert. Gerade wenn der Handelsvertretervertrag bereits beendet wurde, streiten die Parteien über Provisionsrückforderungen des Versicherers.

mehr ...