16. April 2014, 14:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Westerland bekommt eine “Neue Mitte”

Die Immobilienunternehmen DC Commercial und DC Residential, beides Töchter der Dahler & Company Group aus Hamburg, bauen auf Sylt ein luxuriöses Wohn- und Gewerbegebäude. Die Fertigstellung ist für 2015 geplant.

Bauprojekt-Neue-Mitte in Westerland bekommt eine Neue Mitte

Entwurf des Gebäudes “Neue Mitte”.

Wohnraum ist in Westerland, dem Zentrum Sylts, derzeit rar. Daher entschieden die Unternehmen DC Commercial und DC Residential (DC), beides Tochtergesellschaften der auf Luxusimmobilien spezialisierten Dahler & Company Group aus Hamburg, dort ein neues Wohn- und Gewerbegebäude namens “Neue Mitte” zu errichten. Geplant wird das Haus vom Architekturbüro GRS Reimer & Partner aus Elmshorn.

Das 25 Millionen Euro schwere Projekt entsteht auf einem bisher vernachlässigten Areal, welches das Stadtbild mit Garagen und einer stillgelegten Tankstelle unterbrach.

Wohnräume und Gewerbeflächen in einem Haus

Im Erdgeschoss sind sechs Handelsflächen geplant. Zudem werden 26 Wohnungen sowie 50 Tiefgaragenstellplätze gebaut.

Die Wohnungen werden sich über das erste bis dritte Obergeschoss erstrecken. Laut DC befinden sich darunter zwei Penthäuser mit einer Fläche von 175 Quadratmetern. Daneben werden Dreizimmerwohnungen mit rund 78 Quadratmetern und Studios mit 47 Quadratmetern gebaut. Für die Innenausstattung wählte Designerin Ulrike Krages einen auf das Objekt angepassten Sylt-Style, die Einbaumöbel erinnern stark an Hotelsuiten.

“Die Wohnungen eignen sich für Kapitalanleger genauso wie für die Einrichtung des Erstwohnsitzes”, betont Lothar Schubert, Geschäftsführer von DC. “Ich rechne mit einer Fertigstellung Ende 2015. Im Juli wollen wir die Grundsteinlegung feiern.” (st)

Foto: DC Commercial

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Unabhängigkeit des MDK in Gefahr

Den Verwaltungsräten der Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) droht nach der geplanten Organisationsreform eine Schwächung ihrer Unabhängigkeit. Davor warnt der BARMER-Verwaltungsrat anlässlich seiner heutigen Sitzung in Berlin.

mehr ...

Immobilien

Baugenehmigungen: Baupolitik ist eingeschlafen

Laut Statistischem Bundesamt ist die Zahl der Baugenehmigungen von Januar bis April 2019 in Deutschland um 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurückgegangen. Die Zahl der Baugenehmigungen für Zweifamilienhäuser sei um 5,2 Prozent, die Zahl der genehmigten Mehrfamilienhäuser um 0,5 Prozent gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Rezession: J.P. Morgan sieht vier Szenarien

Angesichts der spätzyklischen Phase der US-Wirtschaft fragen sich Anleger, wann die nächste Rezession einsetzen wird und wie sie sich am besten darauf vorbereiten können. Aktuell stellt sich zudem die Frage, ob eine Eskalation des Handelsstreits zwischen den USA und China die Rezessionsgefahr noch verstärken könnte. Ein Kommentar von Tilmann Galler, Kapitalmarktstratege bei J.P. Morgan Asset Management.

mehr ...

Berater

So erreichen Sie jeden Kunden

Wo informieren sich Konsumenten über Produkte und Dienstleistungen? Für 59 Prozent der volljährigen Verbraucher in Deutschland sind Onlinemedien im Web 1.0 die meistgenutzte Quelle für solche Produktinfos, für 22 Prozent hingegen traditionelle Medien wie Zeitungen und Fernsehen. Welcher Kanal und welcher Stil im Einzelfall die richtige Wahl für eine erfolgreiche Kundenansprache ist, hängt von der jeweiligen Zielgruppe ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Berliner Senat berät über Verbot von Mieterhöhungen

Bleibt Mietern in Berlin fünf Jahre lang eine Mieterhöhung erspart? Der rot-rot-grüne Senat berät ein Eckpunktepapier, das in ein Gesetz münden könnte. Doch es gibt viele Zweifler.

mehr ...