Estavis AG erweitert Wohnungsportfolio

Die in Berlin ansässige Estavis AG kaufte laut eigenen Angaben durch die Unternehmenstochter Accentro GmbH Wohneinheiten in Berlin.

Estavis-Vorstand Jacopo Mingazzini:“Der neueste Ankauf untermauert erneut unsere Strategie, den eigenen Wohnungsbestand für die Privatisierung zu erweitern.“

Nach Angaben der Unternehmensführung erwarb die Estavis AG für etwa 15 Millionen Euro kürzlich  294 Wohneinheiten im Berliner Bezirk Lichtenberg. Die Gesamtfläche der neuen Bestandswohnungen beträgt rund 17.400 Quadratmeter. Mit dem Kauf setzt die Estavis AG ihren Expansionskurs fort.

„Der neueste Ankauf untermauert erneut unsere Strategie, den eigenen Wohnungsbestand für die Privatisierung zu erweitern. Die Wohnungen befinden sich in einem sehr guten Zustand und sind durch die exzellente Lage in Berlin hervorragend für Kapitalanleger und zur Eigennutzung geeignet“, erklärt Jacopo Mingazzini, Vorstand der Estavis AG.

Privatisierung im Fokus

Das Immobilienunternehmen erwirbt Wohnungsbestände zur langfristigen Bewirtschaftung und ist im Prime-Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (DE000AOKFKB3) notiert.

Daneben fokussiert sich die hundertprozentige Tochtergesellschaft Accentro GmbH auf die Vermarktung eigener Wohnungsbestände und auf Privatisierungsdienstleistungen für andere Immobiliengesellschaften. (st)

Foto: Estavis AG

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.